Roboter Arbeitsgruppe Prof. Mombaur „Optimierung in Robotik und Biomechanik“

Transfer

Im Neuenheimer Feld

Wissenschaftsstandort

Die Universität bildet den Mittelpunkt eines exzellenten Forschungsnetzwerkes mit den zahlreichen ihr verbundenen außeruniversitären Forschungs- und Bildungseinrichtungen am Wissenschaftsstandort Heidelberg und in der Region. Die zentralen Handlungsfelder der Universität in Kooperation mit ihren lokalen und regionalen Partnern sind Forschung, Lehre und Weiterbildung.

Links

Technologietransfer

Die Universität strebt den Transfer von Forschungsergebnissen und wissenschaftlichen Erkenntnissen in Wirtschaft und Industrie an. Mit ihren Industry on Campus-Projekten – strategischen Forschungskooperationen mit Unternehmen am Wissenschaftsstandort Heidelberg und in der Region – vernetzt die Ruperto Carola ihre Grundlagenforschung mit anwendungsbezogener Forschung auf Seiten der Industriepartner.

Kommunikation

Um den Transfer von Forschungsergebnissen in alle gesellschaftlichen Ebenen hinein zu ermöglichen und damit auch Studierenden und dem wissenschaftlichen Nachwuchs neue Perspektiven zu eröffnen, sucht die Universität systematisch den Dialog mit der breiten Öffentlichkeit sowie definierten Teilöffentlichkeiten. Durch vielfältige Veranstaltungsformate findet ein kontinuierlicher Austausch zwischen Wissenschaft und Gesellschaft statt.

Beratung

Wissenschaftliche Beratungsleistungen richten sich unter anderem an Politik, administrative Organisationen oder deren Mitglieder sowie an Organisationen aus dem zivilgesellschaftlichen, kulturellen oder wirtschaftlichen Bereich. Aktiv unterstützt wird dieser Transfer in die Gesellschaft durch die gezielte Vermittlung von Experten.

SB heiinnovation

heiINNOVATION

Als Transfer-Agentur der Universität Heidelberg steht heiINNOVATION für Wissens- und Technologietransfer von universitären Forschungsergebnissen in die Gesellschaft. Zentrales Anliegen ist es, Transferaktivitäten universitätsweit zu koordinieren, mit spezialisierten Transferabteilungen von außeruniversitären Einrichtungen sowie Industriepartnern in Kontakt zu treten und wissenschaftliche Innovationsleistungen für die Gesellschaft nutzbar zu machen.