heiONLINE Screenwall WS 2020/2021

hei_ONLINE

Antworten auf die großen Fragen der Menschheit zu suchen und mit den Beteiligten in Politik und Gesellschaft in einen Diskussionsprozess über universitäre Forschung und ihre Ergebnisse einzutreten, sind wesentliche Aufgaben von Wissenschaft. Die Universität Heidelberg möchte auch in Zeiten der Corona-Pandemie mit digitalen Formaten diesen wichtigen Diskurs mit der Öffentlichkeit aufrechterhalten. Vortragsreihen als Videoangebote und Podcasts ersetzen nicht die persönliche Begegnung mit der Wissenschaft und ihren Vertretern, aber sie können wichtige Anregungen und Impulse geben. Bewusst richtet sich heiONLINE nicht allein an den Kreis von Expertinnen und Experten, sondern an eine breite Öffentlichkeit. Neben Studierenden, Lehrenden und Mitarbeitern sind alle Interessierten herzlich willkommen.

Logo heiONLINE

IM FOKUS: FREUND UND FEIND

Mit ihrem Konzept von Fokusthemen wird die Universität Heidelberg künftig zweimal jährlich gesellschaftlich relevante Forschungsfragen in unterschiedlichen Formaten an die breite Öffentlichkeit herantragen. Zu den Angeboten im Wintersemester 2020/2021, die unter der Überschrift „Freund und Feind stehen“, gehören unter anderem die Ruperto Carola Ringvorlesung rund um das Thema „Quo vadis USA?“ sowie das Forschungsmagazin „Ruperto Carola“.


Ruperto Carola Ringvorlesung
Quo Vadis USA?

Podiumsdiskussion im Livestream
am 2. November 2020, 19:30 Uhr
Four More Years? Die USA vor den Wahlen

Aufzeichnungen der Vorträge wöchentlich abrufbar ab 2. November 2020

Videos

RuCa Ringvorlesung: WS20 Quo Vadis USA?

„Quo Vadis USA?“ lautet das Thema der Ruperto Carola Ringvorlesung, mit der sich die Universität Heidelberg im Wintersemester 2020/2021 in digitalem Format an die breite Öffentlichkeit wendet. In insgesamt zehn Beiträgen gehen Wissenschaftler verschiedener Disziplinen der Frage nach, in welche Richtung sich die USA nach der Präsidentschaftswahl bewegen werden.

Montagskonferenz

Seit mehr als 80 Jahren lädt das Institut für Übersetzen und Dolmetschen jedes Semester ein breites Publikum zur wöchentlichen „Montagskonferenz“ ein. Die Reihe widmet sich aktuellen gesellschaftlichen Themen, zu denen Experten aus dem In- und Ausland referieren. In diesem Semester steht die Frage „Energie und Klima: Wende oder Wandel?“ im Mittelpunkt. Als öffentliche Lehrveranstaltung verfolgt die „Montagskonferenz“ das Ziel, für die angehenden Konferenzdolmetscher des Instituts zur Übung eine realistische Arbeitssituation zu schaffen.

Konferenz im Livestream
Sportsgeist – Gesundheit, Gesellschaft, Geschäft

Ab 9. November 2020, montags ab 16.00 Uhr c.t.

Videos

Montagskonferenz WS 2020

Dem Thema „Sportsgeist – Gesundheit, Gesellschaft, Geschäft“ widmet sich im Wintersemester 2020/2021 die „Montagskonferenz“. Die Vorträge beschäftigen sich unter anderem mit dem Profifußball in Deutschland und Frankreich, der Sportpsychologie sowie den besonderen Anforderungen des Vielseitigkeitsreitens. Thematisiert werden auch das Zusammenspiel von Sport und Ernährung sowie die Rolle körperlicher Ertüchtigung bei der Therapie von Krebserkrankungen.

TheoLab-Konferenz

Der digitale Wandel in geisteswissenschaftlicher Forschung betrifft die Theologie paradigmatisch: Wo sich die einzelnen geisteswissenschaftlichen Disziplinen mit den Herausforderungen »digitaler« oder »computationeller« Herangehensweisen in ihrem spezifischen Fach befassen müssen, fließen sie in der methodischen Vielfalt der Theologie zusammen.

Podiumsdiskussion
Braucht es eine digitale Theologie?

Am 20. November 2020 um 18 Uhr

Livestream

 

Konferenz: Facing Digital Humanities

Die Breite der theologischen Forschungsmethoden — historisch, literaturwissenschaftlich, philologisch, archäologisch, anwendungs-orientiert, ethisch-orientierend, systematisierend — werden mit der ersten TheoLab-Konferenz in den Blick genommen.

Podcast Heidelberg Center for American Studies

Das Heidelberg Center for American Studies (HCA) ist eine zentrale wissenschaftliche Einrichtung der Universität Heidelberg. An dem im Jahr 2003 gegründeten multidisziplinären Zentrum werden historische, kulturelle, wirtschaftliche, politische und gesellschaftliche Entwicklungen in den USA erforscht und in verschiedenen Studiengängen interkulturell qualifizierte Amerikaexperten ausgebildet. . Das HCA fördert zudem den Dialog zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit und trägt zur Schaffung und Stärkung transatlantischer Netzwerke bei.

Podcast
Corona in den USA

Seit 30. April 2020, jeweils donnerstags

Podcast

HCA-Podcast Corona in den USA

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler verschiedener Disziplinen sowie Experten aus der Praxis diskutieren die Auswirkungen der globalen Pandemie auf die Vereinigten Staaten.
Neue Beiträge des Podcast werden jeweils donnerstags veröffentlicht und von Dr. Anja Schüler moderiert. Die Dateien im MP3-Format können online gestreamt oder heruntergeladen werden.

Marsilius kontrovers

Mit seinem Veranstaltungsformat „Marsilius kontrovers“ rückt das Marsilius-Kolleg gesellschaftlich relevante Fragen der interdisziplinären Forschung stärker in das Blickfeld der Öffentlichkeit. Die Veranstaltungen sollen ein Forum bieten, in dem Wissenschaftler/innen unterschiedliche Sichtweisen auf ein Thema verdeutlichen, Argumente austauschen und in einen Diskurs mit dem Publikum eintreten – sachlich, differenziert, aber durchaus kontrovers.​​

Podiumsdiskussion
Corona - Was wird sich ändern?

Am 27. Mai 2020 um 18:00 Uhr

Video

Podiumsdiskussion
Corona - Nachteile und Chancen für Kinder, Frauen und Familien

Am 30. Juni 2020 um 18:00 Uhr

Video

Podiumsdiskussion
Corona - Globale Zusammenarbeit in Zeiten von Pandemien

Am 29. Juli 2020 um 18 Uhr

Video

Marsilius Kolleg: Marsilius kontrovers – Corona - Nachteile und Chancen für Kinder, Frauen und Familien

In der öffentlichen Debatte wird die Corona-Epidemie oft als die größte Herausforderung seit dem 2. Weltkrieg bezeichnet. Wie viel und was wird sich mittel- und langfristig ändern – im Gesundheitswesen, in der Wirtschaft oder in unserm kulturellen Miteinander? Was wissen wir aus früheren Pandemien? Welche Risiken sind erkennbar und welche Chancen könnten aus der Krise erwachsen? In der Veranstaltung Marsilius kontrovers online diskutieren ein Epidemiologe, ein Politikwissenschaftler und eine Medizinhistorikerin über die Auswirkungen und die Bedeutung der aktuellen Krise.