Leitlinien und GrundsätzeGute wissenschaftliche Praxis

Es ist das erklärte Ziel der Universität Heidelberg, eine Atmosphäre der Offenheit, Kreativität und Leistungsbereitschaft zu erhalten und zu fördern. Eine Universitätskultur, die auf partnerschaftlichem Verhalten und fairem Wettbewerb gründet, bildet die Basis für erfolgreiche Arbeit in Lehre, Forschung und Verwaltung und ist zugleich ein wichtiger Faktor zur Vermeidung von wissenschaftlichem Fehlverhalten.

Neben existierenden gesetzlichen Vorschriften zur guten wissenschaftlichen Praxis wurden an der Universität Heidelberg Leitbilder, Leitlinien und Grundsätze für verantwortungsvolles Handeln entwickelt, die sich der konkreten Situation und den jeweiligen Einrichtungen anpassen und in enger Abstimmung mit diesen erstellt wurden. In Wahrnehmung ihrer Verantwortung trifft die Universität insbesondere Vorkehrungen gegen wissenschaftliches Fehlverhalten und wird jedem konkreten Verdacht insoweit nachgehen.

Umgang mit Fehlverhalten in der Wissenschaft

Die Universität Heidelberg trägt Verantwortung für die Forschung und die damit unmittelbar verknüpften Aufgaben in Lehre und Nachwuchsförderung. Eine vom Rektorat eingesetzte ständige Kommission untersucht Hinweise auf Fehlverhalten in der Wissenschaft.

Erste Ansprechpartner bei einem vermuteten wissenschaftlichen Fehlverhalten sind vom Senat gewählte Ombudspersonen oder auch der Kommissionsvorsitzende selbst. Die Kommission klärt Sachverhalt im Detail, bewertet diesen und ergreift die gegebenenfalls erforderlichen Maßnahmen (z.B. die Aufforderung zur Korrektur an den Verursacher,  die Information seines Verlags, etc.). Sofern sie dienst- oder arbeitsrechtliche Maßnahmen für geboten hält, gibt sie eine entsprechende Empfehlung an das Rektorat der Universität.

Für Fehlverhalten im Rahmen von studienbezogenen Leistungen oder Prüfungen finden sich spezifische Regelungen in den Prüfungsordnungen der jeweiligen Studiengänge oder Studienprogramme oder auch den einschlägigen Promotionsordnungen. Darüber hinaus gibt es eine Satzung zur Redlichkeit im Studium und bei Prüfungen, die universitätsweit Gültigkeit hat.

Kontakt