Philosophische FakultätByzantinische Archäologie und Kunstgeschichte

Studierende des Fachs Byzantinische Archäologie und Kunstgeschichte beschäftigen sich mit der Erforschung von materiellen Hinterlassenschaften der spätantiken und byzantinischen Zeit.

Die spätantik-frühbyzantinische Epoche umfasst einen Zeitraum vom 3. Jahrhundert nach Christus bis zur Eroberung Konstantinopels im Jahr 1453 nach Christus. Den geographischen Raum des Fachs bilden in der Spätantike alle Zentren und Provinzen des Römischen Reiches. Im byzantinischen Mittelalter steht vor allem der östliche Mittelmeerraum mit der Hauptstadt Konstantinopel im Zentrum.

Als Gegenstände des Faches sind folgende Denkmälergruppen zu nennen:

  • Architektur
  • Städtebau und Topographie
  • Bildende Kunst (Skulptur und Plastik, Malerei, Mosaik)
  • Kleinkunst, Kunsthandwerk, Gebrauchsgegenstände
  • Inschriften
  • Münzen

Besonderheiten und Merkmale

Das Studium ermöglicht interdisziplinäre Brückenschläge zu anderen archäologischen Disziplinen sowie zur Europäischen Kunstgeschichte, Kirchengeschichte und Mittelaltergeschichte. Studierende werden durch eine Praxisphase frühzeitig in die archäologische Arbeit eingebunden. Diese sieht die Teilnahme an einer Exkursion, einer museumspraktischen Übung oder einer archäologischen Ausgrabung und Übungen im Vermessen und Zeichnen vor.

Forschung

Die Forschungsschwerpunkte des Faches werden von den jeweils Lehrenden geprägt. Derzeit stehen Architektur und Siedlungsgeschichte des Vorderen Orients, Griechenlands und Kleinasiens im Zentrum.

Berufsfelder

Byzantinische Archäologinnen und Archäologen finden Beschäftigung beispielsweise

  • an Hochschulen und Forschungsinstituten
  • an Museen
  • in Bildungseinrichtungen

Insights

Das Studienfach Byzantinische Archäologie und Kunstgeschichte fasziniert mich, weil es vielfältig ist und ein Feld, auf dem es noch viel zu erforschen gibt. Wir beschäftigen uns mit einer Kultur, die über 1000 Jahre angedauert und auch die europäische Kunstgeschichte beeinflusst hat. Heidelberg ist eine der wenigen deutschen Universitäten, an der man Byzantinische Archäologie und Kunstgeschichte studieren kann.

Nina Möller, 22, Byzantinische Archäologie und Kunstgeschichte, 7. Semester Bachelor

Kontakt