Fakultät für BiowissenschaftenBiochemie

Die Biochemie verfolgt das Ziel, die molekularen Strukturen und die chemischen Vorgänge auf allen Organisationsstufen der Lebewesen zu erforschen und zu beschreiben. Grundlagen sind die Sichtweisen, Kenntnisse und Methoden der organischen, anorganischen und physikalischen Chemie sowie der molekularen Biologie. Die Biochemie bestimmt damit Grundlagen der Forschung vieler Gebiete der Biowissenschaften einschließlich ihrer angewandten Disziplinen und initiiert in zunehmendem Maße Forschungsvorhaben in der chemischen Grundlagenforschung.

Zu den Gegenständen der Biochemie gehören unter anderem die Struktur, Biosynthese und Funktion von Proteinen und Nukleinsäuren, der Stoffwechsel und seine Regulation, die Mechanismen der enzymatischen Katalyse, der Aufbau und die Wirkweise von molekularen Maschinen für Zelltransport und Bewegung, die Zusammensetzung, Eigenschaften und Funktion von Membranen sowie die Mechanismen der zellulären Energieumsetzung und der biologischen Signalprozesse.

Besonderheiten und Merkmale

Studierende werden, nach Vermittlung der Grundkompetenzen, frühzeitig in die Praxis des biochemischen Laboratoriums eingeführt und entwickeln hierzu die Kenntnisse und Kompetenzen für das eigenständige Arbeiten in einem Forschungsteam. Zur praktischen Ausbildung gehören biochemische Forschungspraktika, die wahlweise in einem Labor der Institute und Zentren der Universität, aber auch in angrenzenden wissenschaftlichen Einrichtungen oder der Industrie absolviert werden kann, auch international. Hierbei legt das Studium besonderen Wert auf individuelle Betreuung und gemeinsame Planung etwaiger externer Forschungsaufenthalte, ohne Zeitverlust oder Verzögerung des Studiums.

Forschung

Die Biochemie bestimmt Grundlagen der Forschung vieler Gebiete der Biowissenschaften einschließlich ihrer angewandten Disziplinen und initiiert in zunehmendem Maße Forschungsvorhaben in der chemischen Grundlagenforschung. 

Berufsfelder

Biochemikerinnen und Biochemiker finden Beschäftigung beispielsweise

  • an Hochschulen
  • an Forschungseinrichtungen, z.B. in den Bereichen Medizin, Naturwissenschaften, Umwelt oder Nahrungsmittel
  • an Hochschulkliniken und in medizinischen Labors
  • in Unternehmen der chemischen, pharmazeutischen und biotechnologischen Industrie
    in Umweltämtern, Ämtern zur Lebensmittelüberwachung oder Untersuchungslabors für Lebensmittelhygiene

Insights

Ich studiere Biochemie, weil ich mich für die Schnittstelle zwischen Chemie, Biologie und Medizin interessiere. Den lebenden Körper bis ins kleinste Detail zu verstehen, ist dabei das Ziel.

Janin Schokolowski, 19, Biochemie, 3. Semester Bachelor

Kontakt