Fakultät für BiowissenschaftenBiologie

Die Biologie beschäftigt sich mit den vernetzten Systemen der Biosphäre. Von allen Naturwissenschaften greift die Biologie am stärksten in die Lebensumstände des Menschen ein und gehört damit zu den essentiellen Basiswissenschaften.

Zu den vernetzten Systemen der Biosphäre gehören:

  • Wechselwirkungen der Organismen mit der Umwelt und ihre Beziehungen zu- und untereinander
  • die Vielfalt der Lebewesen, ihr Aufbau, Wachstum und Funktionieren
  • die Funktionen der Zellen und ihrer Bestandteile
  • die genetische Information in der DNA und ihre Wechselwirkung mit Proteinen und anderen Zellbestandteilen. Die Gentechnik eröffnet die Möglichkeit, das Funktionieren der Gene und Proteine zu verstehen und Organismen durch Rekombination neue Eigenschaften zu verleihen

Besonderheiten und Merkmale

Alle oben genannten Gebiete sind Gegenstand der Biologie in Heidelberg, wobei ein gewisser Schwerpunkt auf der Molekularbiologie liegt. Die Professorinnen und Professoren sowie Dozentinnen und Dozenten des Faches Biowissenschaften gehören nicht nur den Instituten der Fakultät an (Neurobiologie, Institut für Pharmazie und Molekulare Biotechnologie (IPMB)), sondern auch weiteren in Heidelberg wirkenden Institutionen (Centre for Organismal Studies Heidelberg (COS), Zentrum für Molekularbiologie Heidelberg (ZMBH), Biochemie Zentrum Heidelberg (BZH), Bioquant, Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Europäisch-Molekularbiologisches Laboratorium (EMBL), Max-Planck-Institut für medizinische Forschung, Interdisziplinäres Zentrum für wissenschaftliches Rechnen (IWR), Institut für Humangenetik). Mit insgesamt rund 100 wissenschaftlichen Arbeitsgruppen wurde in Heidelberg der größte molekularbiologische Komplex Deutschlands und einer der größten der Welt geschaffen. Dieses Umfeld war für Firmen der chemischen und pharmazeutischen Industrie derart interessant, dass es zu diversen Kooperationen kam, der Technologiepark im Neuenheimer Feld gegründet wurde und die Bio-Region Rhein-Neckar-Dreieck eingerichtet wurde. Wegen seiner umfangreichen und hervorragenden Forschung genießt er national und international hohes Ansehen und bietet seinen Studierenden in diesem Fachbereich eine einzigartige Ausbildung.

Forschung

Die Fakultät für Biowissenschaften der Universität Heidelberg ist eine der lebendigsten und interaktivsten Life Science Fakultäten in Europa. Die Forschung deckt ein breites Spektrum von Disziplinen ab, von der molekularen Biowissenschaft bis zur Biodiversität, einschließlich Biotechnologie und Pharmazie, und befasst sich mit Fragen auf allen experimentellen und computergestützten Ebenen von der Struktur- bis zur Systembiologie.

Die Breite und Qualität der Forschung in der Heidelberger Life Science Community spiegelt sich auch in zahlreichen durch Drittmittel geförderte Sonderforschungsbereiche und Ausbildungsnetzwerke wider.

Berufsfelder

Biologen und Biologinnen finden Beschäftigung beispielsweise

  • an Hochschulen und Forschungsinstituten
  • in Unternehmen der Pharma und Chemieindustrie
  • im Gesundheitswesen, zum Beispiel in Laboratorien von Krankenhäusern
  • in botanischen und zoologischen Gärten und Naturparks
  • in der öffentlichen Verwaltung, zum Beispiel bei Umweltämtern
  • als Lehrerinnen oder Lehrer an Gymnasien

Insights

Ich studiere Biologie und Chemie, weil es schlicht mein größtes Interesse war und ist. Ich finde es unglaublich faszinierend zu verstehen, wie Dinge auf zellularer und molekularer Ebene funktionieren, um damit Phänomene aus dem Alltag zu erklären.

Nicolas Müller, 22, Biologie, 5. Semester Bachelor

Kontakt