Fakultät für BiowissenschaftenBiochemie – Bachelor 100%

Die Biochemie verfolgt das Ziel, die molekularen Strukturen und die chemischen Vorgänge auf allen Organisationsstufen der Lebewesen zu erforschen und zu beschreiben. Grundlagen sind die Sichtweisen, Kenntnisse und Methoden der organischen, anorganischen und physikalischen Chemie sowie der molekularen Biologie. Die Biochemie bestimmt damit Grundlagen der Forschung vieler Gebiete der Biowissenschaften einschließlich ihrer angewandten Disziplinen und initiiert in zunehmendem Maße Forschungsvorhaben in der chemischen Grundlagenforschung.

Fakten & Formalia

AbschlussBachelor of Science
StudiengangstypGrundständig
StudienbeginnNur Wintersemester
Regelstudienzeit6 Semester
Lehrsprache(n)Deutsch
Gebühren und Beiträge169.25 € / Semester
BewerbungsverfahrenDialogorientiertes Serviceverfahren (DOSV)
BewerbungsfristenInformationen zu Bewerbungsfristen erhalten Sie, nachdem Sie sich einen Studiengang zusammengestellt haben.

Inhalt des Studiums

Der Bachelorstudiengang Biochemie ist Teil eines forschungsorientierten Ausbildungsprogramms. Insbesondere soll das Bachelorstudium auf den konsekutiven Masterstudiengang der Biochemie oder die Weiterqualifikation in benachbarten Fächern vorbereiten. Dazu eignen sich die Studierenden zuerst breite Grundlagen in den Basisfächern der Chemie und für die Biochemie unverzichtbare Kenntnisse in der Mathematik und Physik an. Darauf aufbauend folgen umfassende theoretische Kenntnisse, Methoden und praktische Fertigkeiten in den Disziplinen der Biochemie, die durch eine Einführung in aktuelle Themen biochemischer Forschung ergänzt werden.

Aufbau des Studiums

Der Bachelorstudiengang Biochemie ist für ein interdisziplinär ausgerichtetes Studium konzipiert. Das Studienangebot ist in Module gegliedert, in denen jeweils ein Stoffgebiet thematisch und zeitlich zusammengefasst in Lehrveranstaltungen (Vorlesungen, Seminaren, Übungen, Laborpraktika) gelehrt und mit einer Prüfung abgeschlossen wird

  • Schwerpunkt des ersten Studienabschnitts ist die Ausbildung in den Basisfächern der Chemie.
  • Im dritten Studiensemester beginnt ein Programm aufeinander aufbauender Lehrveranstaltungen der Biochemie.
  • Zu den weiterführenden Lehrveranstaltungen gehört ein sechswöchiges biochemisches Forschungspraktikum, das nach Absprache, auch an externen Instituten absolviert werden kann.
  • Die Studierenden schließen ihr Studium mit einer Prüfung und einer achtwöchigen Bachelorarbeit mit biochemischer Thematik ab. Die Bachelorarbeit können die Studierenden, wie das vorherige Forschungspraktikum, ebenfalls an externen Instituten absolvieren.
  • Somit bietet sich im 5. und/oder 6. Fachsemester die Gelegenheit eines Auslandsaufenthalts, ohne Verlängerung der Studiendauer, für die Studierenden an.

Kontakt