Institut für Politische Wissenschaft

Studiere am Institute für Politische Wissenschaft in Heidelberg den Bachelor oder Master Politikwissenschaft

 

Herzlich Willkommen auf der Webseite des Instituts für Politische Wissenschaft (IPW) der Universität Heidelberg.

 

Auf diesen Seiten finden Sie alles Wichtige rund um Lehre und Forschung an unserem Institut

Sie überlegen, in Heidelberg Politikwissenschaft im Bachelor oder Master zu studieren? Dann besuchen Sie am besten zuerst den Bereich "Für Studieneinsteiger".

Aktuelles


Aktuelle Informationen

2.4.2020

Das Prüfungsamt des IPW informiert über die Semestervorbereitung für das Sommersemester 2020 sowie über die aktuellen IPW-Regelungen, durch die ein ordnungsgemäßes Studium unter den bestehenden Einschränkungen sichergestellt werden soll.

Zur Semestervorbereitung und den aktuellen Informationen des IPW, Stand 02.04.2020




Aktuelle prüfungsrechtliche Regelungen im Rahmen der SARS-CoV-2- Maßnahmen

18.3.2020

Das Prüfungsamt des IPW informiert über prüfungsrechtliche Aspekte der SARS-CoV-2- Maßnahmen und über am IPW beschlossene Regelungen, durch die ein ordnungsgemäßes Studium unter den bestehenden Einschränkungen sichergestellt werden soll.

Zum Informationsschreiben des IPW, Stand 18.03.2020




Schließung der Campus-Bibliothek und des Fakultätsgebäudes

17.3.2020

Nach Rücksprache mit dem Rektor der Universität wird die Campus Bibliothek und das Fakultätsgebäude, Bergheimer Str. 58, nur noch heute bis 17.00 Uhr geöffnet sein.

Ab morgen, Mittwoch, den 18.03.2020, sind die Campus-Bibliothek und das Gebäude bis auf Weiteres geschlossen.

 




Verbindliche Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Viren-Infektion

17.3.2020

Die Landesregierung Baden-Württembergs  und in der Folge das Rektorat der Universität Heidelberg haben gestern (16.03.2020) mit sofortiger Wirkung ein Bündel an verbindlichen Maßnahmen ergriffen, die zur Eindämmung der Corona-Viren-Infektion beitragen sollen.

 

Zu den Maßnahmen für die Hochschulen bzw. die Universität Heidelberg gehören insbesondere:

  1. Die Aussetzung des Studien- und Prüfungsbetriebes (zunächst) bis zum 19. April 2020. Diese Aussetzung gilt für alle laufenden Lehrveranstaltungen und Prüfungsverfahren, insbesondere also auch die anstehenden Zweittermine in der Einführung Politikwissenschaft und den Modulzweitklausuren. Ausgenommen sind nur laufende Promotionsverfahren.
     
  2. Die ausgesetzten Prüfungsverfahren können, sofern möglich und dann zulässig, ab dem 20. April fortgesetzt und beendet werden.              
    a) Konkret bedeutet dies für noch einzureichende schriftliche Leistungen (insbes. Hausarbeiten) im Wintersemester 2019, dass diese zwar elektronisch weiterhin eingereicht werden können, aber erst zum 20. April 2020 fällig sind und erst dann bewertet werden.
    b) Für ausstehende Klausurleistungen wird geprüft, zu welchem Zeitpunkt diese Leistungen nachgeholt werden können.
     
  3. Weitere Informationen, insbesondere zu den Bachelor- und Masterarbeiten und den Anmeldungsverfahren im Sommersemester 2020, werden wir in den nächsten Tagen bekanntgeben.

 

Es ist nicht auszuschließen, dass weitere Maßnahmen in den kommenden Tagen noch folgen werden. Bitte informieren Sie sich daher regelmäßig auf unseren Infokanälen (Webpage, Facebook). Zudem arbeiten wir an konkreten Lösungen für den Lehrbetrieb im Sommersemester 2020 und werden Sie rechtzeitig darüber informieren.

Bleiben Sie gesund!

 

Gez. Sebastian Harnisch (Geschäftsführender Direktor) u. Tobias Ostheim (Geschäftsführer des IPW)

 




Eingeschränkte Präsenz des IPW-Sekretariats

16.3.2020

Aufgrund der dynamischen Ausbreitungssituation der Corona-Erkrankung wird das Institutssekretariat bis auf weiteres für den Publikumsverkehr (Studierende, Öffentlichkeit etc.) geschlossen.


Bitte wenden Sie sich ab sofort schriftlich, per E-Mail oder telefonisch (täglich von 8 bis 11 Uhr, Tel. 06221-542860) an Frau Eger.

Schriftliche Angelegenheiten können sie über den Briefkasten des Instituts auf dem Vorplatz vorbringen. Bitte nehmen Sie - wenn nötig - für diese Vorgänge telefonischen Kontakt mit Frau Eger auf.


Wir bitten um Ihr Verständnis für diese Vorsichtsmaßnahmen.

Bleiben Sie gesund.

gez. S. Harnisch




Zuständigkeiten

16.3.2020

Tosun Portrait

Prof. Dr. Jale Tosun wurde in den Beirat des Universitätsverlags HeiUP berufen.

Der HeiUP will „Exzellente Forschung sichtbar machen“.  Der Verlag ergreift die Möglichkeiten digitalen Publizierens als Auftrag, Forschungsergebnisse über Disziplingrenzen hinweg sichtbar zu machen: es wird im Open Access publiziert, er verfolgt eine konsequente e-Strategie, er nutzt innovative digitale Publikationsformen, um Qualität zu sichern und den Universitätsmitgliedern eine besondere innovative Publikationsmöglichkeit zu sichern.

 

Den Erfolg des Verlages sieht man anhand der Publikationen, den Zugriffszahlen und der Wirkung wie beispielsweise durch die Anerkennung durch die League of European Universities (LERU).

 




Aktuelle Diskussionsrunden der IPW'ler

16.3.2020

Jale Tosun bei „Herausforderung Klimaschutz und Arbeitsplätze – Welche Lösungsansätze gibt es?“ Diskussionsrunde des Landtagsabgeordneten Stefan Fulst-Blei (SPD) im Mannheimer Capitol, 11.3.2020.

https://www.morgenweb.de/mannheimer-morgen_artikel,-mannheim-kampf-um-klimaschutz-und-arbeitsplaetze-_arid,1616159.html




Coronavirus - Handlungs- und Verhaltensempfehlungen der Universität

9.3.2020

Wir weisen auf die Handlungs- und Verhaltensempfehlungen der Universität hin, die mit weiterführenden Links, unter anderem zu den Seiten des Robert-Koch-Instituts und der dort abrufbaren aktuellen Übersicht der Risikogebiete, unter www.uni-heidelberg.de/de/newsroom/informationen-zum-coronavirus zusammengeführt sind und ständig aktualisiert werden. Hier ist auch die Nummer des Infotelefons zu finden, dass das Gesundheitsamt des Rhein-Neckar-Kreises eingerichtet hat.

Die Heidelberger Experten versichern, dass bei aller Umsicht gleichzeitig gilt, potentielle Gefährdungen nicht zu dramatisieren. Lesen Sie hierzu auch das Kurzinterview mit den Virologen Prof. Dr. Hans-Georg Kräusslich und Privatdozent Dr. Nico T. Mutters, das ebenfalls auf der Homepage der Universität und in unserem Newsroom unter www.uni-heidelberg.de/de/newsroom/heidelberger-virologen-zum-thema-coronaviruscovid-19 zu finden ist. Prof. Kräusslich ist Sprecher des Zentrums für Infektiologie und Direktor der am Zentrum angesiedelten Abteilung Virologie. Dr. Mutters, der Mitglied in der Einsatzgruppe ist, leitet am Zentrum die Sektion Krankenhaus- und Umwelthygiene.

Des Weiteren nimmt die Universität Ausgrenzungen und Anfeindungen von Kolleginnen und Kollegen wie auch von Studierenden anderer Länder wegen vermeintlicher Ansteckungsgefahren keinesfalls hin.




Neueste Publikationen der IPW´ler

Stand 9.3.2020

Zeitschriftenartikel

Tosun, Jale und Rita Triebskorn 2020: Civil Society and the Governance of Water Services: German Political Parties’ Reactions to Right2Water, in: Water 12(3), 1-16.

Eriksson, Dennis, René Custers, Karin Edvadsson Björnberg, Sven Ove Hansson, Kai Purnhagen, Matin Qaim, Jörg Romeis, Joachim Schiemann, Stephan Schleissing, Jale Tosun und Richard G.F. Visser 2020: Options to reform the European Union legislation on GMOs: scope and definitions, in: Trends in Biotechnology 38(3), 231-234.

Carsten Jensen und Reimut Zohlnhöfer, 2020: Policy knowledge among ‘elite citizens’, in: European Policy Analysis (DOI: 10.1002/epa2.1076).

Tosun, J., S. Schaub und A. Fleig 2020: What determines regulatory preferences? Insights from micropollutants in surface waters, in: Environmental Science & Policy (106), 136-144. DOI: 10.1016/j.envsci.2020.02.001.

Marlon Barbehön 2020: “Reclaiming constructivism: towards an interpretive reading of the ‘Social Construction Framework’”, in: Policy Sciences, online first: https://doi.org/10.1007/s11077-020-09370-7.

 

Monographien

Felix Schulte 2020: Peace through Self-Determination. Success and Failure of Territorial Autonomy, Cham: Palgrave Macmillan.

 

Herausgeberschaften

Aurel Croissant & Olli Hellmann (eds.) 2020: Stateness and Democracy in East Asia, Cambridge et al.: Cambridge University Press.

 

Buchkapitel

Aurel Croissant & Olli Hellmann. 2020. “Introduction: Rethinking Stateness and Democracy in East Asia”, in: Stateness and Democracy in East Asia, edited by O. Hellmann and A. Croissant. New York: Cambridge University Press, 1-24.

 

Aurel Croissant & Rebecca  Abu Shark 2020: “As good as it gets? Stateness and Democracy in East Timor”, in: Stateness and Democracy in East Asia, edited by O. Hellmann and A. Croissant. New York: Cambridge University Press, 204-232.

 

Aurel Croissant & Olli Hellmann. 2020. ““Stateness and Democracy: Evidence from Asia and cross-regional comparisons”, in: Stateness and Democracy in East Asia, edited by O. Hellmann and A. Croissant. New York: Cambridge University Press, 233-262.

 

 

Neueste Interviews der IPW'ler

5.3.2020

 
Jale Tosun: Wie Klimapolitik wirkt: Was kann Politik gegen den Klimawandel ausrichten? Deutschlandfunk, 24.2.2020.





Zuständigkeiten

10.2.20202

Fittosize _150 185 Fcf94deb2b2c3fe09c1711f0e5b29ffb Haus

Prof. Dr. Michael Haus ist zum uniseitigen Geschäftsführenden Direktor der Heidelberg School of Education (HSE) bestellt worden.

Seit 2015 steht die Heidelberg School of Education für die Förderung und den Ausbau der wissenschaftlichen und professionsorientierten Lehrerbildung am Standort Heidelberg. Die HSE bündelt die Expertisen von Universität und Pädagogischer Hochschule Heidelberg, um angehende Lehrkräfte optimal auf die komplexen Anforderungen des Lehrberufs vorzubereiten.






Neueste Vorträge und Konferenzen der IPW'ler

Stand 6.2.2020

Linda Voigt 2020: Should I guess or should I know? The clash between policy knowledge, new information, and social policy preferences, Vortrag auf der Konferenz 24-hours of Political Psychology an der Fernuniversität Hagen, 17.01.-18.01.2020.




Join us for the 24-hours of Political Psychology!

3.2.2020

Den interessanten Bericht zu oben genannter Tagung zur Politischen Psychologie in Hagen finden Sie hier. Die Tagung wurde u.a. von Juniorprofessorin Kathrin Ackermann mitorganisiert.

 

https://www.fernuni-hagen.de/universitaet/aktuelles/2020/01/politische-psychologie-tagung.shtml




Kooperationen

22.1.2020

Die Kooperation der Professur für Vergleichende Politikwissenschaft (Prof. Dr. Aurel Croissant) und der Bertelsmann Stiftung im Rahmen des Bertelsmann Transformation Index (BTI) wurde für den BTI 2022 zum dritten Mal bis einschließlich März 2022 verlängert.

 

Weitere Informationen zu dem Projekt unter https://www.bti-project.org/de/startseite/.





 
Webmaster: E-Mail
Letzte Änderung: 02.04.2020
zum Seitenanfang/up