IPW >

Anne-Marie Parth

 

 

aparth

Kontaktdaten   

Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Institut für Politische Wissenschaft

Bergheimer Straße 58, Raum 03.022

D - 69115 Heidelberg     

 

Telefon: 06221/ 54-3419

                E-Mail: anne-marie.parth@ipw.uni-heidelberg.de                                              

      Sprechstunde: Anmeldung per Mail

Vita

Anne-Marie Parth, M.A. studierte von 2011 bis 2017 Politische Wissenschaft, Psychologie und Economics an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg sowie an der Universität Leiden (Niederlande) und ist seit April 2017 wissenschaftliche Mitarbeiterin am IPW. In ihrer Masterarbeit beschäftigte sie sich mit psychologischen Determinanten der Protestmotivation und führte in diesem Kontext ein Laborexperiment durch. Während ihres Studiums war sie als studentische Hilfskraft an verschiedenen Forschungsprojekten beteiligt und hat Praktika am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) sowie dem GIGA Institut für Afrika-Studien absolviert. Ihre Doktorarbeit zum Thema "Strategies and measures to overcome rising inequality" wird von Prof. Dr. Jale Tosun betreut. Seit Herbst 2019 arbeitet sie gemeinsam mit Prof. Dr. Jale Tosun und Julia Weiß, M.A. im Projekt "Veränderung durch Krisen? Solidarität und Entsolidarisierung in Deutschland und Europa" (SoliKris). Im Frühjahr 2020 war sie für einen Forschungsaufenthalt in Oxford am Department of Social Policy and Intervention. Ihre Interessen liegen in der Forschung zu sozialer Ungleichheit, Politikevaluation, Methodologie, Politischen Psychologie und Experimentellen Methoden. Sie ist derzeit Doktorandenvertreterin im Landesgraduiertenförderung-Ausschusses der Fakultät.

 

Vergangene Lehrveranstaltungen 

Seminare: "Grundlagen der empirischen Forschung und Politikwissenschaft", "Quantitative Methoden" (Evaluation Quantitative Methoden), "Empirische Methoden 1", "Empirische Methoden 2", "Politikevaluation: theoretische und methodische Ansätze" (Evaluation Politikevaluation), "Politische Legitimität als globale Herausforderung", "Wie reden wir im Jahr 2018 miteinander?" (Evaluation ÜK "Reden 2018")

Begutachtungen

Journals: Basic Income Studies, Civil Wars, Policy Sciences

Akademische Selbstverwaltung

05/2020-heute: Praktikumsbeauftragte

04/2018-heute: Mitglied im Fakultätsausschuss zur Promotionsförderung

10/2019-10/2020: Vertreterin der Doktorand*innen im Fakultätsrat

03/2019: Team "Nachwuchswissenschaftler*innen" bei der universitären Begehung für die Exzellenzinitiative 2019

10/2018: Fachkundige Frau in der Berufungskommission „Juniorprofessur für Empirisch-Analytische Partizipationsforschung“

 

Publikationen

Parth, Anne-Marie; Tosun, Jale & Weiß, Julia (2020).Solidarität mit überschuldeten EU-Mitgliedstaaten und Geflüchteten. Ein Vergleich von Einstellungen in West- und Ostdeutschland. Informationsdienst Soziale Indikatoren (ISI) 65 (2020): 15-22.

Parth, Anne-Marie & Nyby, Josefine (2020). Welfare experiments as tools for evidence-based policy making? The political debate on Twitter about the basic income trial in Finland. Policy Studies, DOI: 10.1080/01442872.2020.1772217.

Tosun, Jale; Weiß, Julia & Parth, Anne-Marie (2020). Alltagserfahrungen mit Bürgerämtern und Demokratiezufriedenheit. SoliKris Policy Brief #4. GESIS Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften. 

Parth, Anne-Marie (2017): Können wir uns aus unserer eigenen Machtlosigkeit befreien? Ergebnisse eines Experimentes zur Protestmotivation. In 360° Das studentische Journal für Politik und Gesellschaft 2017 (2): 57-70.

Parth, Anne-Marie & Schneider, Susanne (2017): Civilian Control and Military Effectiveness in South Africa and Ghana. In: Croissant, Aurel/ Kühn, David (Hrsg.): Reforming Civil-Miliary Relations in New Democracies. Democratic Control and Military Effectiveness in Comparative Perspectives. Springer: 103-129.

 

Webmaster: E-Mail
Letzte Änderung: 06.07.2020
zum Seitenanfang/up