Digital HumanitiesForum Digital Humanities

In den Geisteswissenschaften spielt im Zuge der gestiegenen Verfügbarkeit digitaler Daten der Zugang zu anspruchsvollen Technologien und Forschungsinstrumenten eine immer größere Rolle. An der Schnittstelle zu Sozialwissenschaften und Informatik werden qualitative und quantitative Methoden zusammengeführt. An der Universität Heidelberg hat es in den letzten Jahren zahlreiche Aktivitäten im Bereich Digital Humanities (DH) gegeben – Forschungsprojekte, Workshops, Summer Schools oder Think Tanks. Außerdem wurden Infrastrukturen für die Digitalisierung, die Erstellung digitaler Editionen, Datenmodellierung und -publikation sowie die Kuratierung und Archivierung von Forschungsdaten aufgebaut.

Der Research Council des Field of Focus 3 richtet aufbauend auf diese Strukturen das „Forum Digital Humanities“ ein. Es dient als Verbund und Interessensvertretung der bestehenden Einrichtungen und Projekte. Das Forum besteht aus einem Vorstand, einem Service Center und einem Arbeitskreis, durch den neue Entwicklungen der Digital Humanities direkt in die Strategieentwicklung einfließen können. Über den Arbeitskreis können Angehörige der Universität Mitglied des Forum DH werden. Koordiniert wird das Forum durch Dr. Florian Nieser. Er ist neben den Zuständigen an der Universitätsbibliothek, am Universitätsrechenzentrum und am IWR ein zentraler Ansprechpartner für alle Belange, die die Digital Humanities an der Universität Heidelberg betreffen.

Alle Anträge auf Fördermittel der Exzellenzstrategie für Digital Humanities Projekte werden an das Forum gerichtet. Es fördert insbesondere die Themenbereiche Digital Heritage und Digital Linguistics.

Wissenschaftliche Koordination: Dr. Florian Nieser

florian.nieser@uni-heidelberg.de