icon-symbol-logout-darkest-grey

AusschreibungenDigital Humanities

Ziele

Strukturbildung in dem Bereich der DH, Profilbildung in dem Bereich EH.

Gegenstand der Förderung

Gefördert werden Projekte im Bereich der Digital Humanities mit besonderem Schwerpunkt auf Digital Heritage und Digital Linguistics. Dies können Infrastrukturprojekte, aber auch kleinere Forschungsprojekte oder Konferenzen sein. Der Research Council des Field of Focus 3 arbeitet derzeit an der Strukturbildung im Bereich der Digital Humanities. Projekte, die diese Bemühungen unterstützen, werden besonders berücksichtigt (z.B. durch den Nachweis der Wiederverwendbarkeit von Daten und/oder des Projekts selbst als Best-Practice-Beispiel für zukünftige Projekte).

Art der Förderung

Es können Sach- und Personalmittel (Hilfskraftmittel) beantragt werden. Die Finanzierung grundausstattungsrelevanter Positionen ist möglich (dies betrifft Verbrauchsmaterialien etc.).

Maximale Antragssumme

10.000 EUR (begründete Ausnahmen sind nach Rücksprache möglich)

Antrag

Antragsberechtigt sind alle mindestens promovierten Wissenschaftler*innen der Universität Heidelberg.

Beratung

Anträge in dieser Förderlinie sind in Absprache mit dem wissenschaftlichen Koordinator des Heidelberg Forum Digital Humanities zu stellen: Dr. Florian Nieser

florian.nieser@uni-heidelberg.de

Formalia

Erforderliche Angaben:

  • Projekttitel
  • Zusamenfassung des Arbeitsplans (max. 1.500 Zeichen)
  • Zielsetzung und Forschungsstand (max. 5.000 Zeichen)
  • Projektplannung (z.B. vorläufiges Konferenzprogramm/Methoden der digitalen Umsetzung o.ä.) (max. 5.000 Zeichen)
  • Erwartete Ergebnisse (Vernetzung, Infrastrukturentwicklung, Wissenstransfer o.ä.) (max. 5,000 characters)
  • Finanz- und Zeitplan
  • Angaben zum*r Antragssteller*in (wissenschaftlicher Lebenslauf, ausgewählte Publikationen)
  • Insgesamt maximal 10 Seiten (übliche Schriftgröße etc.).

 

Ausschreibungsfrist

Anträge sind abhängig vom Budget jederzeit möglich. Bitte beachten Sie die Sitzungstermine des Research Council; Anträge müssen 14 Tage vor der nächsten Sitzung eingehen, um noch auf die Tagesordnung zu kommen.  Anträge sind in elektronischer Form (zusammengefasst in einem PDF-Dokument) mit dem Betreff „FoF3-Digital Humanities“ anDr. Florian Nieser zu senden. Der Eingang Ihres Antrags wird innerhalb von fünf Werktagen bestätigt.

Der Antrag wird an den Research Council des FoF 3 gerichtet. Der RC gibt eine Förderempfehlung, über die das Rektorat entscheidet. Bei Rückfragen zur Ausschreibung wenden Sie sich bitte per E-Mail an Florian Nieser.

florian.nieser@uni-heidelberg.de