EinrichtungenUniversitätsrat

Der Hochschulrat der Universität Heidelberg trägt die Bezeichnung „Universitätsrat“. Er begleitet die Hochschule, nimmt Verantwortung in strategischer Hinsicht wahr, entscheidet über die Struktur- und Entwicklungsplanung und schlägt Maßnahmen vor, die der Profilbildung und der Erhöhung der Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit dienen.

Der Universitätsrat besteht aus elf Mitgliedern, die von der Wissenschaftsministerin bestellt werden. Sechs Mitglieder, darunter der/die Vorsitzende, sind universitätsexterne Persönlichkeiten; fünf Mitglieder, darunter der/die stellvertretende Vorsitzende, sind Universitätsmitglieder. Die Amtszeit der Mitglieder bzw. eine Amtsperiode des Universitätsrats beträgt drei Jahre. Das Rektorat, die Gleichstellungsbeauftragte sowie ein/e Vertreter*in des Wissenschaftsministeriums nehmen an den Sitzungen beratend teil.

Der Universitätsrat beaufsichtigt die Geschäftsführung des Rektorats. Er kann jederzeit zu strategischen Angelegenheiten der Hochschule gegenüber dem Wissenschaftsministerium Stellung nehmen; das Wissenschaftsministerium kann Stellungnahmen des Universitätsrats einholen.