This page is currently only available in German.

Ruperto Carola RingvorlesungHumangenetik in den USA und Deutschland

16. November 2020

Mit den gesellschaftlichen und kulturellen Auswirkungen humangenetischer Forschung, etwa dem Schutz der daraus gewonnenen persönlichen Daten, beschäftigt sich Prof. Dr. Myles Jackson in seinem Vortrag. Dabei wird er sich unter anderem mit der Frage auseinandersetzen, welche Anforderungen an den Datenschutz in Deutschland und den USA gestellt werden, und erörtern, wo beide Länder gemeinsame oder auch getrennte Wege gehen.

Pressemitteilung

 

Prof. Dr. Myles Jackson

Historische, philosophische und soziologische Aspekte von Wissenschaft und Technologie stehen im Mittelpunkt der Arbeit von Prof. Dr. Myles Jackson. Darüber hinaus forscht er zur Zeitgeschichte der Biotechnologie. Der Historiker ist Mitglied mehrerer Wissenschaftsorganisationen, darunter der Leopoldina – Nationale Akademie der Wissenschaften. In Deutschland war Prof. Jackson unter anderem als Fellow am Wissenschaftskolleg in Berlin sowie am Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte in Berlin tätig. Seit 2018 ist er Professor am Institute for Advanced Study in Princeton (USA).

Humangenetik in den USA und Deutschland