Kampagne ZUKUNFT STIFTEN

Die Kampagne Zukunft Stiften wurde im Wintersemester 2013/2014 ins Leben gerufen und will mit Hilfe von Alumni und Freunden einen nachhaltigen Beitrag für die erfolgreiche Zukunft der Universität Heidelberg leisten.

Freiraum schaffen, Campus gestalten und Menschen fördern – dies sind die übergeordneten Ziele und gleichzeitig tragenden Säulen der Kampagne ZUKUNFT STIFTEN. Innerhalb dieser Säulen wurden Themenfonds implementiert, die auch über das Kampagnenende im Sommersemester 2019 hinaus fortbestehen werden. Aber auch für die Umsetzung eigener Ideen und Projekte möchte die Kampagne Raum bieten. Die Möglichkeiten sich zu engagieren sind vielfältig.

Freiraum schaffen

Im Mittelpunkt der Säule Freiraum schaffen steht der Ausbau des Stiftungsvermögens. Um im internationalen Spitzenfeld der Universitäten weiter aufzusteigen und dort dauerhaft zu bestehen, braucht es finanzielle Spielräume und langfristige Planungssicherheit. Freiräume tragen dazu bei, zukünftig Top-Projekte in Forschung und Lehre zu fördern und innovative Vorhaben zu ermöglichen.

Zustiftungen in den Zukunftsfonds ermöglichen der Universität Heidelberg die größtmögliche Flexibilität, da ihre Erträge keiner Zweckbindung unterliegen. Der Ausbau des Stiftungsvermögens ist auch über ihre eigene Stiftungsidee möglich, z.B. über einen Stiftungsfonds oder eine Treuhandstiftung im Körperschaftsvermögen der Universität Heidelberg, deren Erträge dauerhaft einen bestimmten Zweck (Stiftungsprofessur, Preisvergabe, Stipendien etc.) erfüllen. Ob frei oder gebunden, in beiden Fällen bleibt das Endowment selbst, also der Kapitalstock des Stiftungsvermögens, erhalten und schafft Freiräume. Eine besondere Rolle nehmen Verbrauchsstiftungen ein, deren Vermögen über einen Zeitraum von mindestens 10 Jahren verbraucht werden kann.

Campus gestalten

Eine exzellente Universität benötigt auch immer beste Bedingungen für ihre Studierenden sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler. Dies reicht von der Ausstattung von Labors über modern eingerichtete Hörsäle und Seminarräume bis hin zu neuen Formen des Lernen und Lehrens. Darüber hinaus übernimmt die Universität Verantwortung für ihr wissenschaftliches Erbe, um es auch für kommende Generationen zu bewahren. Die Einrichtung des Fonds Wissenschaftliches Erbe soll mithilfe von Spenden hierzu einen entscheidenden Beitrag leisten und zugleich die Modernisierung der drei Campus der Universität in der Altstadt, Im Neuenheimer Feld und in Bergheim weiter fortführen.

Menschen fördern

Die frühzeitige Förderung von Studierenden und Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern ist ein zentrales Anliegen der Universität Heidelberg, denn sie sind es auch, die die Universität entscheidend prägen. Daher ist es wichtig, Studierenden, Lehrenden und Forschenden in allen Belangen die nötige Unterstützung anzubieten, d.h. eine optimale Betreuung sowie bestmögliche Studien- und Arbeitsbedingungen zu gewährleisten. Ein weiteres zentrales Anliegen ist, Professorinnen und Professoren an der Universität zu halten und neue Top-Wissenschaftlerinnen  und -Wissenschaftler zu gewinnen. Zu diesen Zwecken wurden im Zuge der Kampagne ZUKUNFT STIFTEN mehrere Themenfonds, wie der Hilfsfonds für Studierende, der Young Researchers Fund und der Top Researchers Fund, eingerichtet, die zur Erfüllung bzw. Sicherung dieser Ziele wesentlich beitragen sollen.

Kontakt