Ihre StiftungsideeStiftungsprofessur

Stiftungsprofessuren tragen dazu bei, innovative Forschungsfelder in einer spezifischen Fachrichtung zu fördern. Unter Berücksichtigung strategischer Gesichtspunkte hinsichtlich der wissenschaftlichen Ausrichtung der Universität, können Sie somit Bereiche unterstützen, die Ihnen am Herzen liegen. Damit leisten sie einen Beitrag zur Weiterentwicklung von Forschung und Lehre und somit auch eine Investition in die Ausbildung junger Nachwuchskräfte.

Prinzipiell kann eine Stiftungsprofessur von Unternehmen, Stiftungen oder Privatpersonen finanziert werden. Der wichtigste Grundsatz ist dabei immer die Freiheit von Forschung und Lehre. Aus diesem Grund erfolgt vor der Errichtung einer Stiftungsprofessur eine sorgfältige Prüfung von Seiten der Universität. Mit der Unterzeichnung eines Stiftungsvertrags zwischen der Universität Heidelberg und dem Förderer bzw. der Förderin wird die Ausgestaltung der Stiftungsprofessur genau festgelegt.

Sie interessieren sich für die Einrichtung einer Stiftungsprofessur und möchten mehr zu diesem Thema erfahren? Dann sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie jederzeit gerne.

Professur für öffentliches Recht, Völkerrecht und Menschenrechte

Dank des finanziellen Engagements des Ehrensenators und Alumnus der Universität Heidelberg, Dr. Klaus-Georg Hengstberger, konnte die Juristische Fakultät eine Stiftungsprofessur errichten. Sie soll dauerhaft erhalten bleiben. Die Professur wurde erstmals zum WS 2016/2017 mit der renommierten Rechtswissenschaftlerin Prof. Dr. Anja Seibert-Fohr besetzt. Die Expertin für Völkerrecht und Menschenrechte ist ehemalige Vizepräsidentin des Menschenrechtsausschusses der Vereinten Nationen. Frau Prof. Seibert-Fohr wird ab 2020 als Richterin für einige Jahre am Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg tätig werden. Seine Aufgabe ist es, die Einhaltung der Konvention zum Schutz der Menschenrechte und Grundfreiheiten sicherzustellen.

Die Stiftungsprofessur bietet mir optimale Bedin­gungen, meine Forschungstätigkeit auf dem Gebiet der Rechtsstaatlichkeit zu intensivieren und damit einen nachhaltigen Beitrag zur Sicherung von Recht und Gesetz in unserer globalisierten Welt zu leisten. Es freut mich sehr, dass die Hengstberger-Stiftung die Bedeutung und Aktualität dieses Themenfelds erkannt hat und es mit ihrem Engagement gezielt unterstützt.

Prof. Dr. Anja Seibert-Fohr, Professur für öffentliches Recht, Völkerrecht und Menschenrechte

Ihr Ansprechpartner

Dezernat Stiftungen und Vermögen
T: +49 6221 54-12801
F: +49 6221 54-12980

dezernat8@uni-heidelberg.de

Postanschrift
Dezernat Stiftungen und Vermögen
Universität Heidelberg
Seminarstr. 2
69117 Heidelberg