THEMENFONDS UNTERSTÜTZENFonds Wissenschaftliches Erbe

Berühmte Handschriften, imposante Sammlungen, beeindruckende Museen und Gebäude, historische Gärten – die Universität Heidelberg birgt eine Vielzahl an Kostbarkeiten, die es zu schützen und zu erhalten gilt. Der Fonds Wissenschaftliches Erbe soll helfen, diese universitären Schätze auch für zukünftige Generationen zu bewahren.

Mit Mitteln aus dem Fonds Wissenschaftliches Erbe sollen notwendige Maßnahmen, wie z.B. die Restaurierung der universitären Sammlungen und Exponate oder die Sanierung von Innenhöfen, Gärten und Gebäuden, umgesetzt werden. So haben etwa die wissenschaftlichen Sammlungen nicht nur eine große Bedeutung für Forschung und Lehre, sondern stehen zum Teil auch einer breiten Öffentlichkeit zur Verfügung. Zu vielen dieser Sammlungen zählen alte Dokumente und Exponate, die fachgerecht aufgearbeitet werden müssen, oder Räumlichkeiten, die der Renovierung bedürfen. Darüber hinaus soll auch die Durchführung von Ausstellungen und Ausgrabungen dank des Fonds ermöglicht werden.

Zahlreiche Fördererinnen und Förderer haben bereits bei der Realisierung von Projekten, wie etwa der Sanierung des Barockgartens oder auch der Restaurierung einer Mumie der ägyptischen Sammlung, mitgeholfen. Es müssen jedoch weitere Projekte umgesetzt werden, um auch zukünftig den Zugang zu den Sammlungen bzw. die Bewahrung der übrigen universitären Schätze zu ermöglichen. Dafür benötigen wir Ihre Unterstützung.

Restaurierte Goldmaske der Mumie des Djed-Hor, Fonds Wissenschaftliches Erbe

Mumie erfolgreich restauriert

Die Mumie des Djed-Hor, ein ganz besonderes Juwel der angesehenen Sammlung des Ägyptologischen Instituts, musste dem Zahn der Zeit Tribut zollen: Die Bandagen am Rücken hatten über die Jahre sehr gelitten und das Gesicht der Kartonagenmaske war stark beschädigt. Aufgrund einer fehlenden Körperschale war darüber hinaus ein CT-Scan für weitere wissenschaftliche Untersuchungen nicht möglich. Im März 2018 ging es für Djed-Hor in die Werkstatt des international renommierten Restaurators Jens Klocke. Ermöglicht wurde dies dank der Spenden von Freunden und Förderern.

O-Ton

Jens Klocke, Restaurator

Es war mir eine Freude, der Heidelberger Mumie des Djed-Hor durch 2000 Jahre Geschichte hindurch meine helfende Hand reichen zu können.

Jens Klocke, Restaurator

Impressionen vor, während und nach der Restaurierung

  • Zum Vollbildmodus wechseln

    Mumie - vor der Restaurierung
  • Zum Vollbildmodus wechseln

    Mumie - bei der Abholung
  • Zum Vollbildmodus wechseln

    Mumie - bei der Abholung
  • Zum Vollbildmodus wechseln

    Mumie - während der Restaurierung
  • Zum Vollbildmodus wechseln

    Mumie - während der Restaurierung
  • Zum Vollbildmodus wechseln

    Mumie - Vorher-Nachher-Vergleich
  • Zum Vollbildmodus wechseln

    Mumie - Vorher-Nachher-Vergleich

IHR ANSPRECHPARTNER für den Fonds Wissenschaftliches Erbe

Dezernat Stiftungen und Vermögen
T: +49 6221 54-12801
F: +49 6221 54-12980

dezernat8@uni-heidelberg.de

Postanschrift
Dezernat Stiftungen und Vermögen
Universität Heidelberg
Seminarstr. 2
69117 Heidelberg