Willkommen am

Heidelberg Centrum für Ibero-Amerika-Studien

Aktuelles am HCIAS
Aktuelle Publikationen
HCIAS in den Medien
Aktuelles aus dem HCLA

Aktuelles am HCIAS

 

Das HCIAS heißt eine neue Juniorprofessorin Willkommen!

Soledad Álvarez Velasco ist Junior Professorin für „Migration and the Americas“

In ihrer Forschung untersucht sie die Zusammenhänge zwischen Mobilität, Kontrolle und räumlichen Veränderungen in den Amerikas. Sie konzentriert sich auf die Schnittstelle zwischen irregulärer Süd-Nord-Migration, Grenzkontrollregimen, der Entstehung von Migrationskorridoren in den Amerikas und dem Kampf der Migrant*innen in diesen transnationalen Räumen. [mehr]

 

 

 

Das HCIAS heißt seine neuen Studierenden im willkommen!

Template Instragram Mic

Der interdisziplinäre Masterstudiengang Communication and Society in Ibero-America zeigt auf, welche Rolle Kommunikation in den ibero-amerikanischen Gesellschaften spielt. Mit Fachwissen aus einer Vielzahl von Disziplinen aus den Geistes- und Sozialwissenschaften entwickeln die Studierenden ein ganzheitliches Verständnis von Ibero-Amerika.


Nähere Informationen zum Kursangebot

 

 

 

Neue Promotionsstipendiatin am HCIAS: Gefördert durch den DAAD untersucht Ana Gómez-Pavón in ihrer Dissertation die spanische Sprache als Herkunftssprache in Deutschland. Sie erforscht die sozialen und familiären Dynamiken, die die Weitergabe des Spanischen von Generation zu Generation begünstigen. Die Arbeit leistet so einen Beitrag zum am HCIAS verorteten Forschungsprojekt zur Demographie der spanischsprachigen Gemeinschaft in Europa. Das Promotionsvorhaben von Ana Gómez-Pavón wird im Rahmen eines DAAD-Forschungsstipendiums von Prof. Dr. Óscar Loureda und Prof. Dr. Mercedes Quilis Merín (Universidad de Valencia, Spanien) betreut.

 

 

 

Projektvorstellung von Jun.-Prof. Soledad Álvarez Velasco: "Children on the Move Across the Americas", ein multimediales Ethnographie-Projekt, das die Situation von minderjährigen Migrant:innen dokumentiert. Das Projekt wird unterstützt durch die National Geographic Society. Mehr

 

 

 

Dr. Olga Ivanova (Universidad de Salamanca) führt von Dezember 2021 bis Januar 2022 ihr Projekt "Discourse particles and ageing: discourse processing and pragmatic competence in senescence" am HCIAS durch. Der Forschungsaufenthalt wird durch das Programm DAAD-Forschungsaufenthalte für Hochschullehrer und Wissenschaftler 2021 gefördert.

 

 

 

International Virtual Academic Collaboration: „Communication and Society in Ibero-America – CS@Ibero-America“, gefördert vom DAAD

Ziel des Projekts ist es, die Chancen digitaler Medien zu nutzen, um die internationale Hochschulzusammenarbeit zwischen den Partnern auszubauen und nachhaltige Formate für eine zukunftsorientierte Lehre kollaborativ weiterzuentwickeln. Projektpartner sind Universidad de Chile und Pontificia Universidad Católica de Chile, die darüber hinaus auf die Strukturen des Heidelberg Center Lateinamerika (HCLA) in Santiago de Chile als Exzellenzzentrum für die Förderung von Kooperationsprojekten zurückgreifen. CS@Ibero-America entwickelt kollaborative Lehr-Lernformate für internationale Studierende, die durch Blended Mobility als neues Mobilitätsmuster ergänzt werden. Die erworbenen Kenntnisse von Lehrenden und Studierenden werden auf einer hybriden Austauschplattform als Community of Practice nachhaltig gesichert und weiterentwickelt.

 

Aktuelle Publikationen

 

Ibáñez, R. & Loureda, Ó. (2021). Joint editor and introduction "Discurso, Multimodalidad y Procesamiento. Estudios en honor de Giovanni Parodi", Revista Signos. Estudios de Lingüística, vol. 54, 107.

 

Recio Fernández, I., Loureda, L., Sanders, T. (2021): "Constructing discourse: an experimental approach", Revista Signos. Estudios de Lingüística, vol. 54, 107.

 

Moreno-Fernández, F. (2021): "Notas espistemológicas sobre variación para una lingüística de corpus", Revista Signos. Estudios de Lingüística, vol 54, 107.

 

Buchrezension - Empirical Studies of the Construction of Discourse. Publikation von Óscar Loureda, Inés Recio Fernández, Laura Nadal & Adriana Cruz im SAGE. mehr

 

Buchrezension - Beyond Grammaticalization and Discourse Markers. New Issues in the Study of Language Change. Publikation von Mitherausgeber Óscar Loureda rezensiert im Journal of Pragmatics. mehr

 

Loureda, Ó.; Recio Fernández, I.; Nadal, L.; Cruz, A. (Hrsg.) (2021). "Empirical Studies of the Construction of Discourse." Discourse Studies.

 

Lehmann, R. & Tittor, A. (2021): Contested renewable energy projects in Latin America: bridging frameworks of justice to understand ‘triple inequalities of decarbonisation policies’, Journal of Environmental Policy & Planning.

 

Ceja I., Álvarez Velasco S., Berg U. D. (2021). Migración. Buenos Aires: CLASCO.

 

HCIAS in den Medien

 

More Ecuadorians leaving for US amid ‘burst in migration’. Soledad Álvarez Velasco on the current migratory movements from Ecuador to the US. In: Al Jazeera Media Network

 

Francisco Moreno Fernández stellte auf dem XIX. Kongress der ALFAL (Asociación de Lingüística y Filología de América Latina) den aktuellen Stand des PRESEEA-Projekts vor. Im Rahmen des PRESEEA-Netzwerks, dem sich das HCIAS im Jahr 2020 als Referenzzentrum angeschlossen hat, werden vergleichende soziolinguistische Studien, auf der Grundlage des weltweit größten Korpus des gesprochenen Spanisch durchgeführt, das die spanischsprachigen Räume in ihrer geografischen und sozialen Vielfalt repräsentiert. In dieser Sitzung auf der ALFAL 2021 wurden die aktuellen Entwicklungen des Makroprojekts sowie seine unmittelbaren und künftigen Ziele erörtert.

 

Fireside Chat des Heidelberg Center for American Studies (HCA): Francisco Moreno-Fernández (HCIAS) und die Leiterin des Ibero-Amerikanischen Generalsekretariats Rebeca Grynspan im Gespräch zu den Beziehungen der Vereinigten Staaten zu Lateinamerika

 

Aktuelles aus dem HCLA in Santiago de Chile

 

Hcla EnDas Heidelberg Center Lateinamerika · HCLA ist das Exzellenzzentrum für Forschung und Lehre der Universität Heidelberg in Santiago de Chile. Es fördert die akademische Zusammenarbeit zwischen Heidelberg und Lateinamerika, trägt zu Aufbau und Gestaltung von Netzwerken in Forschung und Lehre bei und bietet eine Plattform für die internationale wissenschaftliche Zusammenarbeit.

 

 

 

Heidelbergs Brücke nach Lateinamerika: HCLA und HCIAS über ihre gemeinsamen Ziele in Forschung, Lehre und Wissenstransfer.

 

editor: e-mail
latest revision: 20.01.2022
zum Seitenanfang/up