Kontakt

Heidelberg Centrum für Ibero-Amerika-Studien | HCIAS

Brunnengasse 1
69117 Heidelberg
Tel. +49 6221 54-19330
hcias@uni-heidelberg.de

Icon Twitter 50pxDas HCIAS auf Twitter

 
Aktuelles

Am 8. Oktober 2020 veranstaltete das HCIAS einen eintägigen universitätsinternen Workshop an der Universität Heidelberg. WissenschaftlerInnen aus allen drei HCIAS-Fokusbereichen hielten Kurzvorträge zum Thema "Die Covid-19-Pandemie in Iberoamerika - Herausforderungen und Perspektiven für Gesellschaft und Forschung". Die Referenten identifizierten die kurzfristigen Auswirkungen des Covid-19-Ausbruchs auf ihre individuelle Forschungsagenda sowie die relevanten disziplinären Perspektiven und diskutierten die Potenziale für weitere interdisziplinäre Forschung.

 
HCIAS in den Medien

Sprache als Spiegel der Gesellschaft
Alexander von Humboldt-Stiftung stellt Humboldt-Professor Francisco Moreno-Fernández im Filmportrait vor

 

Francisco Moreno-Fernández über die identitätsstiftende Rolle der spanischen Sprache in der aktuellen Rassismus-Debatte und ihre Verwendung für ideologisch-politische Zwecke. 

 

HCIAS · Internationale akademische Kooperation

Institutionalisierte Netzwerke
Universitätspartnerschaften
Europäische Netzwerke
Forschungsverbände
Netzwerke mit außeruniversitären Partnern

 

Um die Forschung, die Lehre und den Wissenstransfer zur gesellschaftlichen, kulturellen und sprachlichen Komplexität der Makroregion Ibero-Amerika an der Universität Heidelberg nachhaltig zu etablieren, baut das HCIAS interdisziplinäre Kooperationsnetzwerke mit Partnern innerhalb der Universität und im Ausland auf. Projektbezogene Kooperationen mit Instituten undHcias-logo Grau Auf Bunt Dünne Bögen Einrichtungen im In- und Ausland, die Mitgliedschaft in institutionalisierten Netzwerken und die Zusammenarbeit mit außeruniversitären Partnern orientieren das internationale Profil des HCIAS. Der Ausbau der akademischen Zusammenarbeit insbesondere mit Partnern in Lateinamerika erfolgt in Koordination mit der Außenstelle der Universität Heidelberg in der Region, dem Heidelberg Center Lateinamerika (HCLA) in Santiago de Chile.

 

Institutionalisierte Netzwerkkooperation

Das HCIAS nutzt das Potential der internationalen Ausrichtung der Universität Heidelberg als Grundlage für eine starke institutionelle Zusammenarbeit in Lehre und Forschung. Diese ist für Lateinamerika durch drei gesamtuniversitäre Partnerschaften gegeben:

  • Pontificia Universidad Católica de Chile
  • Universidad de Chile
  • Universidade Federal do Rio Grande do Sul, Brasilien

Pünktchen

Das Potential zur Zusammenarbeit mit Partnern in Europa wird insbesondere durch die universitäre Mitgliedschaft in drei forschungsstarken institutionellen europäischen Netzwerken gefördert:

Pünktchen

Zur weltweiten Vernetzung im Bereich der Ibero-Amerika-Studien ist das HCIAS Mitglied in Forschungsverbänden für Regionalstudien:

Pünktchen

Die Netzwerkbildung mit außeruniversitären Partnern fördert den akademischen wie kulturellen Dialog mit Ibero-Amerika bzw. mit spezifischen Gebieten dieser Makroregion:

Seitenbearbeiter: E-Mail
Letzte Änderung: 19.10.2020
zum Seitenanfang/up