This page is currently only available in German.

StudiumFotowettbewerb: Studentische Lernorte in Corona-Zeiten

10. Juni 2021

Studierende sind eingeladen, ihre individuellen Arbeitsplätze vorzustellen

Arbeiten schreiben in der WG-Küche? Üben mit dem Laptop im Bett? Für die Klausur lernen im kleinen Park um die Ecke? Wohin weichen die Studierenden aus, wenn die üblichen Arbeits- und Lehrräume an der Universität derzeit noch weitgehend geschlossen bleiben müssen? Zu einem Fotowettbewerb über die individuellen Orte zum Lernen und Arbeiten in Zeiten der Corona-Pandemie ruft die Universität Heidelberg auf. Alle Studentinnen und Studenten sind eingeladen, ihre „Ausweichquartiere“ – vielleicht auch Lieblingsplätze – zu teilen.

Die Teilnehmer sollten dafür ein Bild ihres aktuellen Arbeitsplatzes mit #lernorteunihd bis zum 15. Juni 2021 auf Instagram posten und @uniheidelberg in der Bildbeschreibung erwähnen oder markieren. Alternativ können die Fotos unter Angabe des Namens, mit dem Betreff „Lernorte Uni HD“ und einem Stichwort zum Motiv oder einer kleinen Bildbeschreibung per Mail an Kommunikation und Marketing (kum@uni-heidelberg.de) geschickt werden. Eine Auswahl der schönsten Fotos erscheint anschließend auf dem universitären Instagram-Kanal und wird mit dem Einverständnis der Studierenden am Bauzaun am Baustellengelände des AudimaX ausgestellt.

Das großzügige neue Hörsaal- und Lernzentrum mit einem Auditorium maximum und zwei weiteren, zusammenschaltbaren Hörsälen sowie Kommunikations-, Bibliotheks-, Lern- und Ausstellungsflächen entsteht derzeit auf dem Campus Im Neuenheimer Feld. Nicht zuletzt die Einschränkungen der Corona-Pandemie haben noch einmal bewusst gemacht, dass auch eine noch so ausgefeilte digitale Lehre den persönlichen wissenschaftlichen Diskurs, das miteinander Reden und voneinander Lernen niemals ersetzen kann.