Ruperto Carola Ringvorlesung

Otto Meyerhof – Ein Wissenschaftler­leben zwischen Ruhm und Vertreibung

Vor 100 Jahren wurde Otto Meyerhof (1884 bis 1951) der Nobelpreis für Medizin zugesprochen, der ihm im darauffolgenden Jahr 1922 für seine bahnbrechenden Arbeiten zum Glykogenstoffwechsel verliehen wurde. In der Zeit des Nationalsozialismus verlor der Heidelberger Biochemiker seine Lehrbefugnis, musste angesichts immer schwieriger werdender Lebensbedingungen Deutschland verlassen und floh schließlich in die USA. Mit der Ruperto Carola Ringvorlesung „Otto Meyerhof – Ein Wissenschaftlerleben zwischen Ruhm und Vertreibung“ will die Universität Heidelberg an die Forscherpersönlichkeit erinnern und gleichzeitig das Thema Antisemitismus und Diskriminierung in historischer und aktueller Perspektive an eine breite Öffentlichkeit herantragen. Dazu werden im Sommersemester 2021 im Rahmen des Fokusthemas „Freund und Feind“ Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler verschiedener Fachrichtungen in der mit Professor Michael Schmitt, Medizinische Fakultät Heidelberg, konzipierten Vortragsreihe aus der Sicht ihrer Disziplin beitragen.

Öffentliche Vortragsreihe

Die Veranstaltungen werden aufgezeichnet und sind jeweils montags online abrufbar.

Ausstrahlungstermine

31. Mai 2021

Biographische Notizen zu Otto Meyerhof

Prof. Dr. Michael Schmitt
Medizinische Klinik
Universitätsklinikum Heidelberg

 

7. Juni 2021

Otto Meyerhof, (Mit-)Begründer der modernen Biochemie

Prof. Dr. Walter Nickel
Biochemie-Zentrum der Universität Heidelberg

 

14. Juni 2021

Antisemitismus an der Universität Heidelberg 1933-1945

Prof. Dr. Frank Engehausen
Historisches Seminar
Universität Heidelberg

 

21. Juni 2021

Antisemitismus und Diskriminierungsbekämpfung im Privatrecht

Prof. Dr. Marc-Philippe Weller
Institut für ausländisches und internationales Privat- und Wirtschaftsrecht
Universität Heidelberg

 

28. Juni 2021

Nach Halle: Beobachtungen und Gedanken zur Lage der Jüdischen Gemeinden in Deutschland

Prof. Dr. Frederek Musall
Lehrstuhl für Jüdische Philosophie und Geistesgeschichte
Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg

 

5. Juli 2021

Antisemitismus im Internet 2.0 als kultureller Gefühlswert: das digitale Echo der Vergangenheit

Prof. Dr. Dr. h.c. Monika Schwarz-Friesel
Institut für Sprache und Kommunikation
Technische Universität Berlin

 

12. Juli 2021

Neuer Antisemitismus: Eine Spurensuche

Prof. Dr. Natan Sznaider
Academic College of Tel-Aviv-Yaffo
School of Government and Society

 

19. Juli 2021

Wiederauferstehung alter Gespenster? 76 Jahre „danach“

Prof. Dr. Michael Wolffsohn
München