Praktikum im AuslandIAESTE

IAESTE ist ein weltweites Praktikumsprogramm und vermittelt und betreut Praktika für Studierende der Ingenieur- und Naturwissenschaften. Nur Studierende der Naturwissenschaften, Ingenieurswissenschaften und Land- und Forstwirtschaft können sich bewerben. Außerdem musst du an der Uni Heidelberg oder FH Heidelberg eingeschrieben sein.

Neue Webseite

Auf unserer neuen Homepage kannst du dich jetzt noch besser zur Arbeit der IAESTE in Heidelberg informieren.
IAESTE Homepage

Über IAESTE-Praktika

IAESTE ist in vielen Ländern aktiv, die Liste reicht von Argentinien bis Usbekistan. Dabei sollte man wissen, dass die Nachfrage nach Plätzen in englischsprachigen Länder extrem hoch ist, aber das Angebot eher gering. Somit ist die Wahrscheinlichkeit, in einem englischsprachigen Land Praktikum zu machen, sehr klein. Dies ist allerdings nicht weiter schlimm, da für die meisten Praktika Englisch als Fremdsprache vollkommen ausreicht.

Die meisten Studierenden nutzen die Semesterferien im Sommer, um ihr Praktikum zu absolvieren. Es gibt allerdings rund ums Jahr Angebote und man ist nicht auf die Ferien beschränkt. Man muss mindestens 6 Wochen gehen und darf maximal 1 Jahr bleiben. Meistens liegt die Dauer des Praktikums zwischen 2 bis 4 Monaten.

Voraussetzungen

Du

  • darfst nicht älter als 30 Jahre sein,
  • musst an deutschen Universitäten oder Fachhochschulen immatrikuliert sein,
  • solltest das Vor-Diplom bzw. mindestens 3 Semester bei Bachelor-Studiengängen haben,
  • solltest ein offenes Herz für neue Erfahrungen in fremden Kulturen haben.

Staatsangehörigkeit

  • Deine Staatsangehörigkeit spielt für die Bewerbung keine Rolle.
  • Austausch-Studierende, die hier in Deutschland ihr Auslandssemester absolvieren, müssen sich in ihrem Heimatland bewerben.
  • Studierende mit mehreren Staatsbürgerschaften können mit IAESTE nur in Länder, deren Staatsbürgerschaft sie nicht besitzen!

Bewerbungsprozess - Schritt für Schritt

Dezember/Januar

Begin der "Outgoing-Phase" mit einer Infoveranstaltung. Daraufhin muss bis zum 12. Januar die vorläufige Bewerbung über das Online-Bewerbungssystem eingereicht werden. Dazu müsste ihr euch anmelden und erhaltet daraufhin eine Verifizierungs-Mail, die ihr bestätigen müsst. Nach erfolgreicher Anmeldung könnt ihr dann eure vorläufige Bewerbung in wenigen Schritten online ausfüllen und bis zum 12. Januar ändern und erweitern. In der darauffolgenden Zeit werden dann in den über 80 Ländern die Praktikumsplätze gesammelt und auf internationaler Ebene getauscht.

Online-Bewerbungssystem

Februar

Nun werden uns die Praktikumsplätze zugewiesen. Dabei versuchen wir natürlich, so gut wie möglich deine Wünsche aus deinem Bewerbungsformular/Motivationsschreiben zu beachten. Diese Plätze werden uns dann gegen Ende des Monats übergeben.

März

Du wirst benachrichtigt, falls wir einen Platz nach deinen Wünschen bekommen haben. Nun musst du die endgültigen Bewerbungsunterlagen für den Arbeitgeber erstellen und bei uns bzw. dem DAAD abgeben. Die Unterlagen werden dann über den DAAD an die jeweiligen Länder verschickt.

April/Mai

Nun bekommst du die Zusage der Arbeitgeber. Im seltenen Fall einer Absage nimmst du mit uns Kontakt auf oder wir mit dir. Du musst nun verbindlich zusagen und kannst bei Praktika außerhalb Europas den Fahrtkostenzuschuss des DAAD beantragen.

Als letztes…

…erfolgt die Organisation der Unterbringung, VISA, Anreise und Abholung vom Flughafen. Es kann also losgehen...

Bezahlung

Alle Praktika sind bezahlt. Dabei wurde für jedes Land ein Mindestlohn festgelegt. In Deutschland sind das 650 Euro im Monat. Für Praktika außerhalb von Europa kann man einen Fahrtkostenzuschuss des DAAD beantragen. Bei weiteren Fragen stehen wir euch natürlich jederzeit zur Verfügung.