Philosophische FakultätAmerican Studies – Bachelor 100%

Studierende des Fachs American Studies beschäftigen sich mit der Politik, Literatur, Kultur, Geographie, Geschichte und Gesellschaft Nordamerikas sowie dessen ethnischer Vielfalt und religiösen Prägungen in Raum und Zeit von der frühen Kolonialzeit bis ins 21. Jahrhundert. Um der Komplexität des Forschungsgegenstandes stärker gerecht zu werden, ist das Lehrprogramm multi- und interdisziplinär angelegt.

 

Fakten & Formalia

AbschlussBachelor of Arts
StudiengangstypGrundständig
StudienbeginnNur Wintersemester
Regelstudienzeit6 Semester
Lehrsprache(n)Deutsch und Englisch
Gebühren und Beiträge169.25 € / Semester
BewerbungsverfahrenStudienanmeldung für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung und ohne Aufnahmeprüfung
BewerbungsfristenInformationen zu Bewerbungsfristen erhalten Sie, nachdem Sie sich einen Studiengang zusammengestellt haben.
TeilzeitoptionJa

Inhalt des Studiums

Die Absolventinnen und Absolventen des Bachelorstudiengangs American Studies erwerben grundlegendes und anhand ausgewählter Beispiele vertieftes Fachwissen. Sie sind in der Lage, Sachverhalte in den einzelnen Teilbereichen der American Studies präzise zu erfassen und zu beschreiben. Sie erläutern Grundbegriffe und Leitfragen der Teildisziplinen und entwickeln amerikabezogene Fragestellungen. Die Studierenden erlernen, amerikabezogene Phänomene präzise und nachvollziehbar sowohl mündlich als auch schriftlich darzustellen und sie analysieren diese Phänomene auf der Grundlage von empirischem Material und Forschungsliteratur. Dabei entwickeln sie ein multi- und interdisziplinäres Selbstverständnis. Sie können amerikabezogene Erkenntnisinteressen, Recherchestrategien und Methoden benennen und diese in den interdisziplinären Dialog einbringen. Die Absolventinnen und Absolventen sind sich des Blickwinkels unterschiedlicher Disziplinen auf die USA sowie der Bedeutung interdisziplinärer Brückenschläge bewusst.

Aufbau des Studiums

Der Studiengang gliedert sich in Kernfach und Prüfungsmodul. Das Kernfach wiederum ist in einen fachwissenschaftlichen Teil und einen praktischen Teil untergliedert:

  • Im fachwissenschaftlichen Teil belegen die Studierenden ein Einführungsmodul und wählen vier Basismodule aus den fünf möglichen Disziplinen Geographie, Geschichte, Literatur, Politik und Religion aus. Nach Abschluss der vier Basismodule suchen sich die Studierenden zwei der belegten Disziplinen als Spezialisierungsmodule aus (idealerweise ab dem 4. Fachsemester). Ferner gehört zum fachwissenschaftlichen Teil auch das Interdisziplinaritätsmodul, in dem zwei Einzeldisziplinen unter einer Fragestellung zusammengeführt werden.
  • Der praktische Teil besteht aus einem „Language in Use“-Modul, einem Schlüsselkompetenzmodul und einem Praxismodul. Dabei handelt es sich um die Vorbereitung, Durchführung und Auswertung eines Praktikums, das in einem für das Berufsfeld eines Amerikanisten relevanten Bereich absolviert werden muss.
  • Nach Absolvierung des fachwissenschaftlichen und praktischen Teils folgt das Prüfungsmodul bestehend aus der Bachelorarbeit und einer mündlichen Abschlussprüfung über die beiden Spezialisierungsmodule.
  • Darüber hinaus ist es den Studierenden möglich, ab dem 3. Fachsemester in einer weiteren Disziplin, den Rechtswissenschaften, Kurse zu belegen, um dann das Zusatzzertifikat in „Anglo-Amerikanischem Recht (Öffentliches Recht)“ zu erhalten.

Kontakt