SUCHE

Personalien

Februar 2019

 

Einen Ruf nach Heidelberg haben erhalten:

Priv.-Doz. Dr. Sascha Gravius, Universitätsklinikum Bonn, auf die W3-Professur „Orthopädie“ (Medizinische Fakultät Mannheim)

Dr. Jola Pospech, Leibniz-Institut für Katalyse e.V. an der Universität Rostock, auf die W1-Juniorprofessur mit Tenure Track „Organische Chemie“ (Fakultät für Chemie- und Geowissenschaften)


Einen Ruf nach auswärts hat erhalten:

Prof. Dr. Markus Oberthaler, Fakultät für Physik und Astronomie, auf die Professur „Experimental Quantum Physics“ (Universität Wien, Österreich)


Die Bezeichnung „Außerplanmäßiger Professor“ wurde verliehen an (für die Dauer der Lehrbefugnis):

Priv.-Doz. Dr. Maria Gaiser (Medizinische Fakultät Mannheim)

Priv.-Doz. Dr. Dr. Thomas Schmidt (Medizinische Fakultät Heidelberg)

Priv.-Doz. Dr. Arnold Suda (Medizinische Fakultät Mannheim)


Alexander von Humboldt-Stiftung Preisträger / Stipendiaten an der Universität Heidelberg:

Prof. Dr. Somayeh Behrouz (Pharmazie), Shiraz University of Technology, Shiraz (Iran)
Georg Forster-Forschungsstipendium für erfahrene Wissenschaftler
Gastgeber: Prof. Dr. Christian Klein, Institut für Pharmazie und Molekulare Biotechnologie

Dr. Clement Hainaut (Optik, Atomphysik, Plasmaphysik), Université de Lille I, Villeneuve d‘Ascq (Frankreich) – Humboldt-Forschungsstipendium für Postdoktoranden
Gastgeber: Prof. Dr. Matthias Weidemüller, Physikalisches Institut

Dr. Alessio Sardo (Rechtstheorie, Rechtsphilosophie und Rechtssoziologie), Università Bocconi, Mailand (Italien) – Humboldt-Forschungsstipendium für Postdoktoranden
Gastgeber: Prof. Dr. Martin Borowski, Institut für Staatsrecht, Verfassungslehre und Rechtsphilosophie

Dr. Masatoshi Yamada (Theoretische Physik), Kyoto University, Kyoto (Japan)
Humboldt-Forschungsstipendium für Postdoktoranden
Gastgeber: Prof. Dr. Christof Wetterich und Prof. Dr. Jan Martin Pawlowski, Institut für Theoretische Physik

Seitenbearbeiter: E-Mail
Letzte Änderung: 20.02.2019
zum Seitenanfang/up