Galaxienfusion und neue Erden

Von galaktischer Archäologie und einem interstellaren Zweitwohnsitz

  • Thursday, 11. July 2019, 18:00
  • Neue Universität, Aula, Grabengasse 3, 69117 Heidelberg
Register for Event

Das All birgt viele Geheimnisse. Auf der Suche nach unentdeckten Planeten und bei der Erforschung von Galaxien stoßen Astrophysiker immer noch auf viele unbeantwortete Fragen: Wie bilden sich Sternsysteme und welche Entwicklungsstadien durchlaufen sie? Gibt es unter all den unentdeckten Planeten so etwas wie eine zweite Erde? Und wenn ja, was würde das für uns Menschen bedeuten? Einen Einblick in die Erforschung dieser Rätsel geben die beiden Redner Prof. Dr. Eva Grebel und Prof. Dr. Joachim Wambsganß, in ihren Vorträgen "Galaktische Archäologie" und "Auf der Suche nach der zweiten Erde". Beide sind Direktoren des Astronomischen Rechen-Instituts, Zentrum für Astronomie der Universität Heidelberg. Durch das Programm führt Prof. Dr. Harald Lesch, Wissenschaftsjournalist und Professor für theoretische Astrophysik an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Die Veranstaltung setzt die Reihe der deutschlandweit stattfindenden Symposien der Hector Fellow Academy (HFA) fort. Dort präsentieren renommierte Expertinnen und Experten allgemeinverständlich aktuelle Forschungsthemen und diskutieren Zukunftsvisionen. Die HFA ist eine junge Wissenschaftsakademie, die interdisziplinäre Spitzenforschung rund um die MINT-Fachbereiche fördert. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei, um Anmeldung wird gebeten.

  • Address

    Neue Universität
    Aula

    Grabengasse 3
    69117 Heidelberg

  • Organizer

    Hector Fellow Academy in Kooperation mit der Universität Heidelberg

  • Event Type

    Symposium, open to the public

  • Series

    Galaxienfusion und neue Erden

  • Contact

    Dorothea Wolf