icon-symbol-logout-darkest-grey
Entrepreneurial Skills Zertifikat

Entrepreneurial Skills

Sie suchen übergreifende Kompetenzen die Ihnen in der Forschung, im Beruf oder ganz allgemein im Leben weiterhelfen? Wenn Sie sich als Studierende*r, Doktorand*in oder Postdoktorand*in aller Fachrichtungen im Bereich Entrepreneurial Skills weiterbilden, sind Sie anschließend in der Lage

  • Transferstrategien zu entwickeln um Wissen und Innovationen in die Gesellschaft und Industrie zu übertragen;

  • eigene Kompetenzen auf neue Bereiche anwenden um Innovationen oder Ideen zu kommerzialisieren/fördern;

  • Bedarfe ermitteln und mit passgenauen Ideen zusammenbringen;

  • Geschäftsmodelle ausarbeiten und am Markt implementieren;

  • eine Ihnen wichtige Idee in einem kurzen Pitch präsentieren.

Alle angebotenen Module können als Teil der übergreifenden Kompetenzen anerkannt werden.

Ziel der Weiterbildung

Entrepreneure zeichnen sich dadurch aus, dass sie Marktlücken identifizieren und Angebote dafür schaffen und Lösungsmodelle für Herausforderungen in tragfähige und skalierbare Produkte und Geschäftsmodelle umzuwandeln. Die Fähigkeit, visionär zu denken und innovative Konzepte für die großen Herausforderungen unserer Zeit zu entwickeln sind nicht nur elementar für einen Entrepreneur, sondern werden in allen Bereichen der Arbeitswelt zunehmend wichtiger. Selbst wenn man nicht direkt an der Lösung aktueller Herausforderungen arbeitet, helfen die sogenannten Entrepreneurial Skills beim Einstieg ins und Aufstieg im Berufsleben.

hei_INNOVATION, die Transferagentur der Universität, hat in Zusammenarbeit mit dem heiSKILLS Sprach- und Kompetenzzentrum einen Modulkatalog entwickelt, dessen Module Bachelor- und Masterstudierenden sowie Doktorand*innen aller Fachrichtungen in die Themenfelder Innovation, Entrepreneurship und Entrepreneurial Skills einführen. Sie ermöglichen Mitgliedern der Universität, sich in einem selbst gewählten Umfang und ohne zusätzliche Kosten in diesem Bereich weiterzubilden.

Belegungsmöglichkeiten

Modulplan Entrepreneurial Skills Zertifikat

Kurse im LSF

Modulhandbuch

Entrepreneurial Skills Zertifikat

Das Entreprenerial Skills Zertifikat dient als Nachweis einer umfassenden Grundlagenausbildung im Bereich Entrepreneurship. Der Modulkatalog ist unterteilt in drei Säulen, die sich im Hinblick auf das Zertifikat in Pflicht-und Wahlmodulen, sowie Vertiefungsfächern für drei verschiedene Schwerpunkte gliedern. Alle Kurse verbinden das Erlernen theoretischer Grundlagen mit praxisnahen Übungen. Vor dem Hintergrund, dass die Universität Heidelberg als Volluniversität eine umfassende akademische Ausbildung in den Natur-, Lebens-, Geistes- und Sozialwissenschaften anbietet, sind die Kurse und auch ihre strukturierte Belegung zur Erlagung des Zertifikats für Studierenden aller Fachrichtung geeigent.

Um das Entrepreneurial Skills Zertifikat zu erhalten, sind 15 Leistungspunkte zu erbringen. Die Belegung der Kurse in Säule 1 ist hierbei verpflichtend. Pflicht ist ebenfalls die Wahl eines Schwerpunktes der Säule 2 und die damit verbundene Belegung einer der drei Basiskurse 2A, 2B oder 2C. Die Pflichtkurse im Umfang von insgesamt acht Leistungspunkten werden ergänzt durch Wahlmodule aus Säule 2 und/oder Vertiefungsmodulen aus Säule 3 mit insgesamt sieben weiteren Leistungspunkte.

Schwerpunkte des Zertifikats

Der Schwerpunkt „Entrepreneurship – Selbstgründung“ eigent sich für angehende Entrepreneure, die sich die Gründung eines Unternehmens vorstellen können, das nicht auf ihrer Forschung basiert. Der Schwerpunkt „Entrepreneurship – Aus der Forschung“ richtet sich an künftige Gründer*innen, die einer Unternehmensgründung ihre Forschungsarbeit an der Universität Heidelberg zugrunde legen. An Zertifikatsanwärter, die keine eigene Gründung anstreben, aber dennoch Interesse an Unternehmertum und innovativer Ideenentwicklung haben, richtet sich der Schwerpunkt „Intrapreneurship“. Dieser Schwerpunkt bereitet auf einen unternehmerischen Alltag innerhalb einer wirtschaftlichen Unternehmensstruktur vor.

Einzelbelegung der Module

Sollte nicht der Abschluss des gesamten Zertifikates angestrebt werden, kann jedes Modul auch einzeln besucht und die Teilnahme bescheinigt werden. Die meisten Module sind thematisch in sich geschlossen und können ohne Vorerfahrung im Bereich Entrepreuenuership oder thematisch spezifische Vorkenntnisse belegt werden. Kursteilnehmer haben so die Möglichkeit, sich gezielt einzelne (unternehmerische) Kompetenzen anzueignen oder nur ein paar Module mit einander zu kombinieren. Die genauen Voraussetzungen zur Teilnahme können dem Modulhandbuch entnommen werden.

Alle Module finden in englischer Sprache statt; Abweichungen werden in der Kursbeschreibung gekennzeichnet.

Gefördert durch

EXIST Förderlogos