Sprachanforderungen für internationale Studierende

Die Unterrichtssprache in allen grundständigen Studiengängen sowie in den meisten Master-Studiengängen an der Universität Heidelberg ist Deutsch. Unerlässliche Voraussetzung für ein erfolgreiches Studium sind daher sehr gute Deutschkenntnisse.

 

DSH - Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang

Bevor ein Studium an der Universität Heidelberg aufgenommen werden kann, muss die „Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang (DSH)“ mindestens auf dem Niveau DSH-2 bestanden werden. Für manche Studiengänge muss ein noch höheres Niveau nachgewiesen werden.

Sofern zum Zeitpunkt der Bewerbung noch keine Deutschprüfung nachgewiesen werden kann, müssen zugelassene Studienbewerber/innen die DSH an der Universität Heidelberg auf dem geforderten Niveau bestehen, um sich immatrikulieren zu können. Um die DSH auf dem Niveau DSH-2 bestehen zu können, sollten Studienbewerber/innen mindestens 1.000 bis 1.200 Stunden Deutschunterricht an einer anerkannten Institution absolviert haben. Ein Nachweis hierüber ist der Bewerbung beizufügen.

In der Regel findet die DSH für das Wintersemester Ende September und für das Sommersemester Ende März statt. Sie umfasst einen schriftlichen und einen mündlichen Teil.

Die Gebühr ist zum Zeitpunkt der Prüfung in bar zu zahlen. Zeit und Ort der DSH werden im Zulassungsbescheid mitgeteilt. Bitte beachten Sie, dass nur diejenigen Studienbewerber/innen an der DSH teilnehmen dürfen, die im Besitz eines Zulassungsbescheids des jeweiligen Bewerbungssemesters der Universität Heidelberg sind.

DSH-Beispielaufgaben finden Sie ihm nebenstehenden Link.

Befreiung von der DSH

Studienbewerber/innen können von der DSH befreit werden, wenn – gemäß der Rahmenordnung über Deutsche Sprachprüfungen für das Studium an deutschen Hochschulen (RO-DT) der KMK vom 25.6.2004 in der Fassung vom 12.11.2015 – einer der folgenden Nachweise mit dem Antrag auf Zulassung eingereicht wird:

  • das „Deutsche Sprachdiplom der Kultusministerkonferenz – Zweite Stufe”
  • die registrierte „Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang (DSH) – Stufe 2”
  • das „Goethe-Zertifikat C2”
  • der „Test Deutsch als Fremdsprache (TestDaF)”, wenn er in allen Teilprüfungen mindestens mit dem Ergebnis TDN 4 abgelegt wurde
  • das „Zeugnis der Prüfung zur Feststellung der Eignung ausländischer Studienbewerber für die Aufnahme eines Studiums an Hochschulen der Bundesrepublik Deutschland” („Feststellungsprüfung”)
  • ein Zertifikat über die bestandene Prüfung „telc Deutsch C1 Hochschule“
  • ein Zertifikat gemäß bilateraler Abkommen mit anderen Staaten

Besondere Anforderungen

Für folgende Studiengänge gelten besondere Anforderungen des Sprachniveaus:

  • Bachelor/Master Germanistik im Kulturvergleich
  • Master Germanistik
  • Master Deutsch als Zweitsprache
  • Master Konferenzdolmetschen
  • LL.M. (Magister Legum) Rechtswissenschaft

Das geforderte Sprachniveau finden Sie in der jeweiligen Zulassungssatzung oder auf den Informationsseiten der Studienfächer.

Studiengangsspezifische Sprachanforderungen

Viele Studiengänge fordern Sprachkenntnisse in den modernen und den alten Sprachen als Immatrikulationsvoraussetzung. Diese können auch während des Studiums nachgeholt werden, falls sie zum Zeitpunkt der Immatrikulation noch nicht oder in einem nicht ausreichendem Umfang vorhanden sind. 

Ob Sie Fremdsprachenkenntnisse für ein Studium benötigen und welches Niveau gefordert wird, können Studieninteressierte und Studierende Ihrer jeweiligen Prüfungsordnungen entnehmen. Die Prüfung- und Studienordnungen finden Sie in unserem Downloadcenter. Studierende sollten sich für genauere Informationen immer an die Fachstudienberatung wenden.

Kontakt