FAQ Latinum und Graecum

 

Woher weiß ich, ob ich das Latinum/Lateinkenntnisse oder das Graecum brauche?

Das ist in der Prüfungsordnung Ihres Faches festgelegt. Diese finden Sie hier.

Wenn das „Latinum“ gefordert wird, sollten beide Vorbereitungskurse (Übung zur Sprache und Kultur Roms I+II), die vom Seminar für Klassische Philologie angeboten werden, besucht werden (oder äquivalente Kurse) und es muss vor allem die Abiturergänzungsprüfung (die vom Regierungspräsidium abgenommen wird) bestanden werden.

Wenn „Lateinkenntnisse“ verlangt werden, muss für die meisten Fächer der Vorbereitungskurs I, der vom Seminar für Klassische Philologie angeboten wird, bestanden werden. Für GermanistInnen gibt es den extra auf diesen Studiengang zugeschnittenen Kurs „Übung zur Sprache und Kultur Roms für GermanistInnen“. Manchmal bieten auch andere Fächer einen solchen Kurs für Ihre Studierenden an, z.B. in der Romanistik: „Latein für Romanisten“.

Wann soll ich am besten mit den Kursen beginnen?

Das Graecum, bzw. Latinum muss in den meisten Fächern zur Zwischenprüfung oder bis zu einem bestimmten Fachsemester (häufig bis zu Beginn des 4. Semesters) vorliegen. Wenn genügend Zeit vorhanden ist, empfiehlt es sich, mit den jeweiligen Kursen im zweiten Semester zu beginnen, um sich im ersten Semester ganz auf das Fachstudium konzentrieren zu können (auch um ggf. feststellen zu können, dass man das Studienfach wechseln möchte).

Wie melde ich mich für die Kurse der Klassischen Philologie an?

Die Anmeldungen (für das WS ca. im September, für das SoSe ca. im März, für Erstsemester ein paar Tage verlängert) finden über das LSF statt. Dort finden Sie auch die genauen Fristen.

Auf der Seite gehen Sie folgendermaßen vor: Anmeldung im LSF links oben mit Ihrer Uni-ID (z.B. jb007) und Ihrem Kennwort=> Veranstaltungen => Vorlesungsverzeichnis => Philosophische Fakultät => Klassische Philologie => ‚Übungen zur Sprache und Kultur Roms‘ oder ‚Übungen zur griechischen Sprache und Kultur‘ etc. => Aktion: Belegen/Abmelden => Wählen Sie alle Kurse aus, die Ihnen zeitlich passen und vergeben Sie Prioritäten => am Ende der Seite auf „Belegen“ klicken.

Nach Ablauf der Anmeldefrist können Sie über das LSF einsehen, für welchen Kurs Sie einen Platz erhalten haben.


Was mache ich, wenn ich noch keine Einschreibungsunterlagen von der Uni Heidelberg bekommen habe?

Normalerweise kommen die Unterlagen rechtzeitig, sodass Sie sich noch fristgerecht im LSF anmelden können. Falls Sie die Unterlagen nicht rechtzeitig bekommen haben sollten, schreiben Sie bitte demjenigen, dessen Kurs Sie gerne besuchen würden, eine Mail und gehen und zur ersten Sitzung des Kurses, um sich ggf. persönlich anzumelden.

Kann ich auch direkt in Kurs II einsteigen, wenn ich anderweitig erste Lateinkenntnisse erworben habe?

Ja. In den ersten Wochen von Kurs II wird eine Einstiegs- bzw. Wiederholungsklausur geschrieben und wenn Sie diese bestehen, können Sie an Kurs II teilnehmen. Den Termin der Klausur und weitere Informationen erhalten Sie zu Beginn von Kurs II.

Bin ich verpflichtet die Vorbereitungskurse auf das Latinum/Graecum an der Uni zu besuchen?

Wenn das Graecum und/oder Latinum in Ihrer Studienordnung als Studienvoraussetzung (meistens im Lehramtsstudium) gilt, ist die Art der Vorbereitung auf die Prüfung freigestellt. Das bedeutet, dass Sie sich für die Graecums- bzw. Latinumsprüfung auch eigenständig vorbereiten und anmelden können. Sie wird als Abiturergänzungsprüfung vom Regierungspräsidium (hier Karlsruhe) an einer Schule im Umkreis abgenommen.

Eigenständig anmelden kann man sich hier.

Der Vorteil am Besuch der angebotenen Kurse des Seminars für Klassische Philologie besteht darin, dass sie kostenlos sind und die Prüfung meist an einer in Heidelberg zentral gelegenen Schule stattfindet. Zusätzlich übernimmt der Dozent/die Dozentin, der/die den Kurs leitet, die Anmeldung für alle, die die Zwischenklausur in Kurs II bestanden haben, und nimmt auch die mündliche Prüfung ab.

Bachelor/Master: In den meisten Studiengängen können die Graecums- bzw. Latinumskurse mit Leistungspunkten in den Studiengang (meist bei den ÜK) integriert werden, sofern man die Kurse an der Uni besucht. Sollten Sie das Graecum bzw. Latinum noch nicht haben, ist dies zu empfehlen, denn die Leistungspunkte müssen sonst anderweitig erworben werden.

Kann ich die Latinums- bzw. Graecumsprüfung ablegen, auch wenn ich die Klausur im Kurs II nicht bestanden habe?

Ja. Wenn Sie sich dazu entscheiden dennoch zur Prüfung anzutreten, können Sie sich eigenständig in Karlsruhe anmelden. Vorgehen: Die Anmeldung erfolgt in zwei Schritten. Im ersten Schritt melden Sie sich mit dem elektronischen Anmeldeformular online an. Nach Erhalt einer automatischen Bestätigung Ihrer Anmeldung senden Sie im zweiten Schritt das vollständig ausgefüllte und unterschriebene Anmeldeformular zusammen mit den erforderlichen Anlagen (siehe unten) mit der Post an folgende Adresse:

 Regierungspräsidium Karlsruhe

Abt. 7 Schule und Bildung, Ref. 75-3 Frau Dr. Sabine Wedner-Bianzano Postfach

76247 Karlsruhe

Folgende Anlagen sind der postalischen Anmeldung beizufügen: ein kurzer Lebenslauf; eine beglaubigte Kopie des Zeugnisses der allgemeinen oder fachgebundenen Hochschulreife; eine aktuelle Immatrikulationsbescheinigung, falls die Hochschulreife nicht in Baden-Württemberg erworben wurde.

Ein Rücktritt von der Prüfung ist grundsätzlich bis spätestens 14 Tage vor der schriftlichen Prüfung möglich (es zählt der Posteingang). Die Abmeldung muss per Fax (Nr. 0721-933-40270) oder per Mail an Sabine.Wedner-Bianzano@rpk.bwl.de oder brieflich an die oben genannte Postadresse erfolgen. Danach ist eine Abmeldung nur unter Vorlage eines ärztlichen Attests möglich, aus dem Ihre Prüfungsunfähigkeit hervorgeht. Andernfalls gilt die Prüfung als nicht bestanden.

Wie oft kann ich zur Latinums- bzw. Graecumsprüfung antreten?

Die Latinums- bzw. Graecumsprüfung darf nur einmal wiederholt werden. Es empfiehlt sich deshalb, sich nur anzumelden, wenn man gut vorbereitet ist.

 

Stand: Herbst 2019

Seitenbearbeiter: E-Mail
Letzte Änderung: 02.03.2020
zum Seitenanfang/up