Philosophische FakultätLatein – Master of Education Erweiterungsfach

Studierende der Latinistik, genauer Lateinischen Philologie, beschäftigen sich mit den aus dem Altertum überlieferten lateinischen Texten und untersuchen diese in ihrer Einbettung in den historisch-kulturellen Kontext sowie nach ihrer sprachlich-literarischen Form. 

Informationen zum Master of Education

Der Master of Education ist ein Hochschulabschluss, der auf eine zukünftige Lehramtstätigkeit vorbereitet. Im Bereich „Lehrer werden“ finden sich alle Informationen zum Ablauf des kompletten Lehramtsstudiums von der Studienfachwahl über die Bachelor- und Masterphase bis zum Vorbereitungsdienst.
Lehrer werden

Fakten & Formalia

AbschlussMaster of Education
StudiengangstypKonsekutiv
StudienbeginnWinter- und Sommersemester
Regelstudienzeit4 Semester
Lehrsprache(n)Deutsch
Gebühren und Beiträge171,75 € / Semester
BewerbungsverfahrenVerfahren für Fächer mit Master of Education Erweiterungsfach
BewerbungsfristenInformationen zu Bewerbungsfristen erhalten Sie, nachdem Sie sich einen Studiengang zusammengestellt haben.
TeilzeitoptionJa

Inhalt des Studiums

Die Latinistik beschäftigt sich mit dem überlieferten Bestand der lateinischen Texte des Altertums. Im Studium lernen die Studierenden die lateinischen Sprache und Literatur in ihrer ganzen Breite kennen. Sie erlernen Methoden zur Übersetzung und Interpretation lateinischer Texte durch die intensive Beschäftigung mit diesen Texten, zudem verschaffen sie sich einen Überblick über literaturhistorische Zusammenhänge. Die Studierenden lernen darüber hinaus zentrale literaturwissenschaftliche und sprachwissenschaftliche Methoden und Theorien kennen und lernen, diese sinnvoll anzuwenden.

Im Master of Education Klassische Philologie Latinistik erwerben die Studierenden auch die Fähigkeit, auf der Grundlage ihrer vertieften fachwissenschaftlichen Kenntnisse Themengebiete unter didaktischen Erwägungen zu analysieren und für eine adäquate Vermittlung im Unterricht aufzubereiten. Sie sind in der Lage, an den antiken Texten die Grundlegung moderner Reflexions- und Imaginationswelten aufzuzeigen und anderen zu kommunizieren. 

Aufbau des Studiums

Das Fach Latinistik kann im Erweiterungsfachmaster als Hauptfach und als Nebenfach studiert werden. Bestandteil des Studiums sind Sprach- und Übersetzungsübungen, die in ihren Niveaus auf einander aufbauen (Anfänger, Mittelstufe, Fortgeschrittene) sowie Seminare und Vorlesungen zur Einübung interpretatorischer Methoden und fachdidaktische Übungen. Der Studiengang besteht aus Pflicht- und Wahlmodulen. Zu absolvieren sind alle Module, die die Übersetzungs- und Interpretationsfähigkeit schulen (Sprach- und Übersetzungsübungen, Seminare, Vorlesungen) und fachdidaktische Kompetenz vermitteln. Neben einem verpflichtenden Verschränkungsmodul, das aus einer literaturwissenschaftlichen Vorlesung und einer begleitenden fachdidaktischen Übung besteht, können die Studierenden einen weiteren Schwerpunkt in der fachdidaktischen Vertiefung wählen. An eine fachwissenschaftliche Veranstaltung ist hierbei ein fachdidaktisches Seminar angegliedert (z.B. fachdidaktische Übung zu einer Vorlesung, fachdidaktische Übung zum Kurs „Übersetzung und Interpretation“). Das Wahlmodul schließlich gibt den Studierenden die Möglichkeit, Veranstaltungen aus angrenzenden Gebieten wie der Alten Geschichte oder der Archäologie zu besuchen. Den Abschluss des Studiums bildet die Masterarbeit.