icon-symbol-logout-darkest-grey

Philosophische FakultätJüdische Religionslehre – Master of Education, Lehramt an Gymnasien

Das Studium ermöglicht es den Studierenden, sich fachwissenschaftlich in jüdischer Religion, Geschichte und Kultur von der Antike bis zu heutigen Strömungen und Lebenswelten weiterzubilden und sich gleichzeitig mit didaktischen und pädagogischen Fertigkeiten in eigenständigen Modulen und in einem Schulpraktikum auf den Schuldienst vorzubereiten. Der Master of Education, Lehramt an Gymnasien, setzt einen B.A. 50% Jüdische Studien mit Lehramtsoption (oder gleichwertige Abschlüsse) voraus.

Informationen zum Master of Education

Der Master of Education ist ein Hochschulabschluss, der auf eine zukünftige Lehramtstätigkeit vorbereitet. Im Bereich „Lehrer*in werden“ finden sich alle Informationen zum Ablauf des kompletten Lehramtsstudiums von der Studienfachwahl über die Bachelor- und Masterphase bis zum Vorbereitungsdienst.
Lehrer*in werden

Fakten & Formalia

AbschlussMaster of Education
StudiengangstypKonsekutiv
StudienbeginnWinter- und Sommersemester
Regelstudienzeit4 Semester
Lehrsprache(n)Deutsch
Gebühren und Beiträge186.35 € / Semester
BewerbungsverfahrenVerfahren für Fächer mit Master of Education
BewerbungsfristenInformationen zu Bewerbungsfristen erhalten Sie, nachdem Sie sich einen Studiengang zusammengestellt haben.
TeilzeitoptionJa

Inhalt des Studiums

Der M.Ed. Jüdische Religionslehre, Lehramt an Gymnasien, setzt sich aus dem Fach Jüdische Religionslehre mit seiner Fachdidaktik, einer weiteren Fachwissenschaft mit ihrer Fachdidaktik, den Bildungswissenschaften, der Masterarbeit sowie dem Schulpraxissemester zusammen. Er bereitet auf das Lehramt für Jüdischen Religionsunterricht an Gymnasien vor.

Das weitere Fach wird durch die Studierenden ausgewählt. Weitere Fächer und die Bildungswissenschaften werden im Rahmen von studiengangsbezogenen Hochschulkooperationen nach Maßgabe der entsprechenden Prüfungsordnung der jeweiligen Hochschule angeboten und durchgeführt.

Das Fach Jüdische Religionslehre, Lehramt an Gymnasien, kann auch als Erweiterungsfach im Umfang von 120 oder 90 Leistungspunkten studiert werden (siehe dort).

Aufbau des Studiums

Das Studium Jüdische Religionslehre, Lehramt an Gymnasien, setzt sich aus einem fachwissenschaftlichen Modul, einem Verschränkungsmodul (Fachwissenschaft und Fachdidaktik) und einem fachdidaktischen Modul zusammen. Zusammen mit einem Schulpraxissemester, dem zweiten Fach für Lehramt an Gymnasien und der Masterarbeit (in einem der beiden Fächer) werden insgesamt 120 Leistungspunkte erreicht, die sich wie folgt zusammensetzen:

  • Je 18 LP Fachwissenschaft in den beiden Fächern (davon 15 LP im fachwissenschaftlichen Modul und 3 LP im Verschränkungsmodul)
  • Je 13 LP Fachdidaktik für beide Fächer (davon 5 LP im Verschränkungsmodul und 8 LP im fachdidaktischen Modul)
  • 27 LP Bildungswissenschaften (außerhalb der HfJS)
  • 16 LP Schulpraxissemester (begleitet durch Lehrveranstaltungen des fachdidaktischen Moduls)
  • 15 LP Masterarbeit