Neuphilologische FakultätItalienisch – Teilstudiengang im Master of Education

Die Romanistik beschäftigt sich mit den romanischen Sprachen, Literaturen und Kulturen. Im Fach Italienisch liegt hierbei der Fokus auf dem italienischsprachigen Raum (vor allem Italien, Tessin). 

Informationen zum Master of Education

Der Master of Education ist ein Hochschulabschluss, der auf eine zukünftige Lehramtstätigkeit vorbereitet. Im Bereich „Lehrer werden“ finden sich alle Informationen zum Ablauf des kompletten Lehramtsstudiums von der Studienfachwahl über die Bachelor- und Masterphase bis zum Vorbereitungsdienst.
Lehrer werden

Fakten & Formalia

AbschlussMaster of Education
StudiengangstypKonsekutiv
StudienbeginnWinter- und Sommersemester
Regelstudienzeit4 Semester
Lehrsprache(n)Italienisch und Deutsch
Gebühren und Beiträge169.25 € / Semester
BewerbungsverfahrenVerfahren für Fächer mit Master of Education
BewerbungsfristenInformationen zu Bewerbungsfristen erhalten Sie, nachdem Sie sich einen Studiengang zusammengestellt haben.

Inhalt des Studiums

Der Master of Education Italienisch verbindet fachwissenschaftlich fundierte Lehrinhalte in den Bereichen Literatur-, Sprach- und Kulturwissenschaft mit der fachdidaktischen Vermittlung dieser Inhalte in Vorbereitung auf den Lehrerberuf. 

Leitbild dieser Verschränkung von Fachwissenschaft und Fachdidaktik ist die Überzeugung, dass der Erwerb wissenschaftlicher Kenntnisse und Kompetenzen eine unabdingbare Voraussetzung für die Entwicklung der Lehrerpersönlichkeit darstellt. Die schülerorientierte Aufbereitung des im Master of Education erworbenen Fachwissens ist Gegenstand der fachdidaktischen Komponenten des Studiengangs. 

Flankiert werden diese Lehrinhalte durch die Sprachpraxis, die in Kontinuität zum Bachelor mit Lehramtsoption den Ausbau der aktiven und passiven Kompetenz des Italienischen zum Ziel hat.

Aufbau des Studiums

Die fachwissenschaftlichen Module des Studiengangs umfassen 18 Leistungspunkte (LP), die fachdidaktischen 13 LP (davon entfallen 5 LP auf die Vor- und Nachbereitung des Schulpraxissemesters). 

Am Schnittpunkt zwischen Fachwissenschaft und Fachdidaktik ist das Verschränkungsmodul angesiedelt: Je nach Lehrangebot wird dieses als zwei inhaltlich aufeinander bezogene Lehrveranstaltungen oder als eine Lehrveranstaltung mit Anteilen aus beiden Bereichen realisiert, wobei unterschiedliche Lehr-/Lernformate vom klassischen Seminar bis hin zur Projektarbeit zum Einsatz kommen können. 

Die studierte Variante des Studiengangs (A, B, C, oder D) hängt von der LP-Zahl des absolvierten Verschränkungsmoduls ab, die je nach der Form der Verschränkung 10, 8 oder 6 LP betragen kann. Dementsprechend richten sich die rein fachwissenschaftlichen und die rein fachdidaktischen Module in ihrer Aufteilung und LP-Zahl jeweils nach der Punktzahl des Verschränkungsmoduls. Auf diese Weise entstehen vier unterschiedlich modularisierte Varianten des Studiengangs für den Studienbeginn im Wintersemester und vier weitere in der Abfolge der Module abweichende Varianten, die auf den Studienbeginn im Sommersemester abgestimmt sind. Die Masterarbeit können die Studierenden im ersten oder zweiten Fach oder alternativ in Bildungswissenschaften verfassen. Sie umfasst 15 LP. Im Teilstudiengang Italienisch gibt es darüber hinaus keine mündliche oder schriftliche Abschlussprüfung. 

Kontakt