Fakultät für Chemie und GeowissenschaftenGeographie – Master

Studierende der Geographie befassen sich mit räumlich differenzierten naturbezogenen sowie wirtschaftlichen und sozialen Prozessen, mit ihren wechselseitigen Zusammenhängen und ihren räumlichen Auswirkungen.

Fakten & Formalia

AbschlussMaster of Science
StudiengangstypKonsekutiv
StudienbeginnWinter- und Sommersemester
Regelstudienzeit4 Semester
Lehrsprache(n)Deutsch und Englisch
Gebühren und Beiträge169.25 € / Semester
BewerbungsverfahrenVerfahren für konsekutive Masterstudiengänge mit Zugangsbeschränkung
BewerbungsfristenInformationen zu Bewerbungsfristen erhalten Sie, nachdem Sie sich einen Studiengang zusammengestellt haben.
TeilzeitoptionJa
Als Begleitfach wählbarJa

Inhalt des Studiums

Der Masterstudiengang Geographie vermittelt den Studierenden, aufbauend auf einem grundständigen Studium der Geographie oder eines verwandten Faches, theoretische und praktische Kompetenzen, um sich im Berufs- und Forschungsfeld weiter zu qualifizieren. Die Absolventinnen und Absolventen können auf der Basis quantitativer und qualitativer Methoden sozial- und naturwissenschaftliche Phänomene erfassen, beschreiben, analysieren und erklären. Sie verfügen über theoretisches und praktisches Wissen in verschiedenen Themenbereichen der Geographie sowie im inter- und transdisziplinären Kontext. Die Absolventinnen und Absolventen sind in der Lage, sowohl Feldarbeiten als auch Analysen im Labor oder am Arbeitsplatz durchzuführen und weiter zu bearbeiten. Sie haben sich fundierte Kenntnisse zur Bewertung der naturräumlichen und sozio-kulturellen Lebensumwelt erworben und besitzen die Fähigkeit zum überfachlichen Transfer und Dialog. Die Absolventinnen und Absolventen können selbstgesteuert lernen, eigene und fremde Ergebnisse und Aussagen kritisch reflektieren und diese in die bestehenden Wissenszusammenhänge einordnen. Sie sind in der Lage, neue wissenschaftliche Fragestellungen in begrenzter Zeit eigenständig zu bearbeiten und zu beantworten. Zugleich entwickeln sie für den beruflichen Erfolg wichtige Fach- und Schlüsselqualifikationen. Hierzu zählen beispielsweise Geodatenanalyse und -verarbeitung, Umweltplanung, Wirtschaftsförderung, Stadtentwicklung, physisch-geographische Kartierungen etc. Sie verfügen damit im Rahmen ihrer fachlichen und überfachlichen Qualifikation über das an der Universität Heidelberg vermittelte Kompetenzprofil, um am inner- und außeruniversitären Arbeitsmarkt zu bestehen.

 

Aufbau des Studiums

Der Masterstudiengang Geographie besteht aus wenigen Pflichtbestandteilen und vielen variablen Bestandteilen, so dass die Studierenden individuelle Schwerpunkte setzen und Profile bilden können. Als Pflichtbestandteile sind eine Große Exkursion, ein außeruniversitäres Praktikum sowie die Abschlussarbeit (Masterarbeit) im Studiengang vorgesehen. Die variablen Studienanteile können aus den Bereichen Forschung Humangeographie, Forschung Physische Geographie, Forschung Geoinformatik sowie aus dem Bereich Geographische Arbeitsmethoden flexibel zusammengestellt werden. Eine Besonderheit ist dabei die Kleine Forschergruppe, in der die Studierenden eigenständige Forschungsfragen zu ausgewählten Problemstellungen der Geographie bearbeiten. Je nach individueller inhaltlicher Ausrichtung des Masterstudiengangs können optional Teilgebiete der Geographie als Schwerpunkte in Zeugnis und Urkunde dokumentiert werden wie Geoinformatik, Humangeographie, Physische Geographie, Stadtgeographie, Umwelt und Entwicklung sowie Wirtschaftsgeographie.

Kontakt