ERASMUSIncoming

Seit dem Beginn des ERASMUS-Programms im Jahre 1987 wurde die Zusammenarbeit der Ruperto Carola mit den europäischen Universitäten stetig intensiviert.

Mittlerweile kommen im Rahmen der bestehenden ERASMUS-Hochschulkooperationen jährlich ca. 500 Studierende an die Universität Heidelberg. Mindestens ebenso viele Heidelberger Studierende verbringen im Gegenzug einen Studienabschnitt an den jeweiligen Partnerhochschulen. Diese Aktivitäten tragen zu der weltoffenen und freundlichen Atmosphäre an der Universität bei.

SB Incoming Heidelberg

Aktueller Hinweis

Bitte beachten Sie, dass in der gesamten Universitätsverwaltung die 1,5-Meter-Abstandsregelung gilt und während Ihres gesamten Aufenthalts in dem Gebäude ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden muss. Dies gilt auch für die Sprechstunden in der Studierendenadministration und der Studienberatung. Die Corona-Verordnung verpflichtet uns außerdem dazu von allen Besucher*innen folgende Daten zu erfassen: Vor- und Nachname, Anschrift, Datum und Zeitraum der Anwesenheit sowie Telefonnummer. Sie können die benötigten Daten vorab in dem entsprechenden Formular eintragen, dieses ausdrucken und zu Ihrem Besuch mitbringen. Es liegen auch Formulare aus, die vor Ort ausgefüllt werden können. Das Betreten universitärer Einrichtungen ist grundsätzlich nur Personen erlaubt, bei denen keine der in der Corona-Verordnung Baden-Württemberg definierten Ausschlussgründe, wie z. B. typische Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus, vorliegen.
Datenerhebung Besucher und Nutzer

Studium an deutschen Hochschulen

Das Studium an deutschen Hochschulen verlangt von Studierenden viel Eigenständigkeit, da es in der Regel kein Kurssystem gibt. Zwar müssen Studierende eine Reihe von Zeugnissen ("Scheine") als Voraussetzung für ein Zwischenexamen bzw. zur Teilnahme am Abschlussexamen vorweisen, insgesamt aber sind sie weitgehend frei in ihrer Wahl der zu besuchenden Veranstaltungen. Von den Studierenden wird erwartet, dass sie für jedes Semester ihren Studienplan selbst zusammenstellen. ERASMUS-Gaststudierenden empfehlen wir daher, ihre Studienplanung in Absprache mit den jeweiligen Fachkoordinatoren vorzunehmen.

An der Universität werden hauptsächlich drei Formen von Lehrveranstaltungen angeboten:

  • Vorlesungen,
  • Seminare, 
  • Übungen.

Während in der Vorlesung ausschließlich doziert wird, ist das Seminar (Proseminar für Studierende des Grundstudiums, Hauptseminar bzw. Oberseminar für Studierende des Hauptstudiums) von der aktiven Beteiligung der Studenten, z.B. in Form von Referaten und anschließender Diskussion, bestimmt. In vielen Fachbereichen muss man sich für die Teilnahme am Seminar zu Semesterbeginn anmelden. Die Übungen dienen der praktischen Anwendung von bereits erlerntem Unterrichtsstoff.

Orientierungsveranstaltung

Eine Woche vor Vorlesungsbeginn führt das Akademische Auslandsamt eine Orientierungsveranstaltung für ausländische Studierende durch. Ziel dieser Veranstaltung ist es, die Teilnehmer mit dem Studium an der Universität und den Lebensverhältnissen am Studienort bekannt zu machen. Die Teilnahme an der Orientierungsveranstaltung wird dringend empfohlen.

Ein Anmeldungsformular für die Orientierungsveranstaltung wird mit dem Zulassungsbescheid verschickt.

 

Programm

Das aktuelle Programm kann kurz vor Beginn des Semesters auf den Internetseiten des Akademischen Auslandsamtes abgerufen werden.