Field of Focus III - Geförderte ProjekteInterdisziplinäres Forum digitaler Textwissenschaften

Projektleitung

Christopher Nunn
Stefan Karcher

 

InFoDiTex ist eine Plattform für Nachwuchswissenschaftler*innen im Bereich der Digital Humanities mit Schwerpunkt in den Textwissenschaften. Es dient insbesondere zum Informationsaustausch über eigene Forschungsprojekte, über Methoden der Digital Humanities sowie das Angebot im Bereich der digitalen Forschung an der Universität Heidelberg und kooperierenden Einrichtungen.

Auf diese Weise ist InFoDiTex ein Treffpunkt, um regelmäßig Theorie und Praxis der digitalen Textwissenschaften zu erörtern und die Vernetzung von Nachwuchswissenschaftler*innen im Bereich der Digital Humanities in Heidelberg voranzutreiben.

Neben der lokalen Vernetzung von Nachwuchswissenschaftler*innen im Bereich der Digital Humanities ist ein Ziel von InFoDiTex die Institutionalisierung einer Digital-Humanities-Plattform in Heidelberg und die Förderung kooperativer und interdisziplinärer Forschungsprojekte. Digitale Methoden der Textanalyse haben es in den letzten Jahren ermöglicht, immer mehr Neues in Texten zu entdecken und Altes in größere Kontexte einzubetten. Innovation und Konvention halten sich die Waage, wenn es darum geht, durch die Strukturanalyse großer Textcorpora neue Erkenntnisse zu erschließen oder Merkmale aus einzelnen Texten herauszufiltern, um sie in bestimmte Traditionen einordnen zu können. Digital Humanities leben vom Austausch und der Vielfalt. Daher hat InFoDiTex es sich zum Ziel gesetzt, im kooperativen, interdisziplinären Dialog ein Verständnis für die Arbeitsweisen und Fragestellungen des jeweils anderen Fachbereichs zu schaffen.

 

Kontakt:

christopher.nunn@theologie.uni-heidelberg.de