icon-symbol-logout-darkest-grey

80. Geburtstag des Heidelberger Nobelpreisträgers Bert Sakmann

Seinen 80. Geburtstag hat am 12. Juni 2022 der Heidelberger Nobelpreisträger Prof. Dr. Bert Sakmann begangen. Der Mediziner und Physiologe, der seit 1990 Professor an der Ruperto Carola war, erhielt 1991 für die Entwicklung einer Methode zur Untersuchung der Funktion einzelner zellulärer Ionenkanäle zusammen mit Erwin Neher den Nobelpreis für Medizin.

Bert Sakmann, der aus Stuttgart stammt, studierte Medizin in Tübingen und München; promoviert und habilitiert wurde er an der Universität Göttingen, an der er 1987 auch eine Professur an der Medizinischen Fakultät übernahm. 1985 wurde er Direktor der Abteilung Zellphysiologie am Max-Planck-Institut (MPI) für biophysikalische Chemie in Göttingen. 1989 wechselte er auf dieselbe Funktion am MPI für medizinische Forschung in Heidelberg, die er bis 2008 innehatte. 1990 wurde Bert Sakmann Professor an der Medizinischen Fakultät der Universität Heidelberg, 1991 an der Biologischen Fakultät. Mit seinem Abschied von der Universität Heidelberg ging er 2008 als Arbeitsgruppenleiter an das MPI für Neurobiologie in Martinsried.

Porträt Bert Sakmann