Bewerbung

 

MA FK-Interessierte (deutsch und international) müssen sich bei der Universität Heidelberg und der Universidad de Salamanca bewerben.

 

 
Bewerbungsfrist an beiden Hochschulen: 15. Juni 2022. 
 

 

 

Informationen zum Bewerbungsablauf:

Deutsche Studierende (Bildungsinländer)

Die Bewerbung erfolgt online vom 1. April bis 15. Juni an die gemeinsame Studiengangskommission (mafk@iued.uni-heidelberg.de). Eine gleichzeitige Bewerbung erfolgt automatisch für den zugrundeliegenden nationalen Master Translation, Kommunikation und Sprachtechnologie der Universität Heidelberg.

Bewerbung an der Universität Heidelberg:

  • Tabellarischer Lebenslauf (Deutsch oder Spanisch), vgl. Zulassungsordnung
  • Motivationsschreiben (Deutsch oder Spanisch) mit den Beweggründen zur Aufnahme des Studiums der internationalen Variante, vgl. Zulassungsordnung
  • Alle erworbenen Hochschul- und Universitätszeugnisse mit erbrachten Studienleistungen:
    • Bei Zeugnissen deutscher Hochschulen: Kopien
    • Bei Zeugnissen ausländischer Hochschulen: amtlich beglaubigte Kopien der Zeugnisse inklusive amtlich beglaubigter Übersetzungen (Deutsch, Englisch oder Spanisch) + Notensystem der ausländischen Hochschule.

Sollte das (Bachelor-)Zeugnis zum Bewerbungszeitpunkt noch nicht vorliegen, genügt eine vorläufige Bescheinigung mit den bis zu diesem Zeitpunkt erzielten Leistungen.

  • Hochschulzugangsberechtigung:
    • Deutsche Hochschulzugangsberechtigung: Kopie
  • Nachweis über sprachliche und kulturelle Kompetenz in Spanisch und Englisch (C1 des GER) durch Bachelorzeugnis oder Sprachzertifikate
  • Erklärung über den Verlust/Nicht-Verlust des Prüfungsanspruches bzw. über laufende Prüfungsverfahren im Masterstudiengang Übersetzungswissenschaft oder in vergleichbaren Studiengängen im In- und Ausland: Online Formular

Bewerbung an der Universität Salamanca:

Die „preinscripción“ an der Universität Salamanca erfolgt komplett online:
https://www.usal.es/preinscripcion-masteres

Wichtig:
Studieninteresierte, die NICHT Absolventen des B.A. Übersetzungswissenschaft mit Spanisch als B-Sprache an der Universität Heidelberg oder einer Licenciatura bzw. Grado in Übersetzen an einer spanischen Universität sind, müssen die Eignungsprüfung („prueba de acceso“) der Universität Salamanca ablegen.


Die Prüfung wird von den Studiengangverantwortlichen der Universität Salamanca terminiert und findet online statt. Weitere Informationen und Musterprüfungen:
http://diarium.usal.es/mastertrad/prueba-de-acceso/

Internationale Studierende 

Die Bewerbung erfolgt vom 1. Mai bis 15. Juni über das Dezernat für Internationale Beziehungen der Universität Heidelberg. Ihre Unterlagen richten Sie zusätzlich in digitaler Form an die gemeinsame Studiengangskommission (mafk@iued.uni-heidelberg.de) UND an das Dezernet für internationale Beziehungen (in Papierform).

Bewerbung an der Universität Heidelberg:

  • Ausgefüllter Antrag auf Zulassung
  • Tabellarischer Lebenslauf (Deutsch oder Spanisch), vgl. Zulassungsordnung
  • Motivationsschreiben (Deutsch oder Spanisch) mit den Beweggründen zur Aufnahme des Studiums der internationalen Variante, vgl. Zulassungsordnung
  • Alle erworbenen Hochschul- und Universitätszeugnisse mit erbrachten Studienleistungen:
    • Bei Zeugnissen deutscher Hochschulen: Kopien
    • Bei Zeugnissen ausländischer Hochschulen: amtlich beglaubigte Kopien der Zeugnisse inklusive amtlich beglaubigter Übersetzungen (Deutsch, Englisch oder Spanisch) + Notensystem der ausländischen Hochschule.

Sollte das (Bachelor-)Zeugnis zum Bewerbungszeitpunkt noch nicht vorliegen, genügt eine vorläufige Bescheinigung mit den bis zu diesem Zeitpunkt erzielten Leistungen.

  • Hochschulzugangsberechtigung:
    www.uni-heidelberg.de/iued_mafk
    3 (Ausländische Hochschulzugangsberechtigung: amtlich beglaubigte Kopie inklusive amtlich beglaubigter Übersetzung (Deutsch oder Englisch))
  • Nachweis über sprachliche und kulturelle Kompetenz in Spanisch und Englisch (C1 des GER) durch Bachelorzeugnis oder Sprachzertifikate
  • Nachweis über Kenntnisse der deutschen Sprache („Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang“ oder ein gleichwertiges Zertifikat: https://www.uni-heidelberg.de/studium/interesse/int_bewerbung/deutschk.html)

Ist der Nachweis bei der Bewerbung noch nicht vorhanden, muss er spätestens bei der Immatrikulation vorgelegt werden!

  • Erklärung über den Verlust/Nicht-Verlust des Prüfungsanspruches bzw. über laufende Prüfungsverfahren im Masterstudiengang Übersetzungswissenschaft oder in vergleichbaren Studiengängen im In- und Ausland: Online Formular
  • Kopie des Reisepasses
  • Für Studienbewerber aus NICHT-EU/EWR-Staaten: Nachweis über Finanzierung des Studiums (https://www.uni-heidelberg.de/md/zentral/international/finanzierung_bescheinigung.pdf)
  • Nur falls zutreffend: amtlich beglaubigte Kopie oder Abschrift des Zeugnisses über die bestandene Feststellungsprüfung, sofern eine solche bereits in Deutschland abgelegt wurde, einschließlich der dazugehörigen Einzelnotenübersicht.
  • Nur falls zutreffend: amtlich beglaubigte Kopien oder Abschriften der Bescheinigungen bzw. Zeugnisse über im Ausland bestandene Hochschulaufnahmeprüfungen, einschließlich der dazugehörigen Notenliste und - sofern vorhanden - der Zulassungsbescheid der ausländischen Hochschule + amtlich beglaubigte Übersetzung

Bewerbung an der Universität Salamanca:

Die „preinscripción“ an der Universität Salamanca erfolgt komplett online:
https://www.usal.es/preinscripcion-masteres

Wichtig:
Studieninteresierte, die NICHT Absolventen des B.A. Übersetzungswissenschaft mit Spanisch als B-Sprache an der Universität Heidelberg oder einer Licenciatura bzw. Grado in Übersetzen an einer spanischen Universität sind, müssen die Eignungsprüfung („prueba de acceso“) der Universität Salamanca ablegen.


Die Prüfung wird von den Studiengangverantwortlichen der Universität Salamanca terminiert und findet online statt. Weitere Informationen und Musterprüfungen:
http://diarium.usal.es/mastertrad/prueba-de-acceso/

Verantwortlich: Webmaster
Letzte Änderung: 14.10.2021
zum Seitenanfang/up