icon-symbol-logout-darkest-grey

Ruperto Carola Ringvorlesung: 200 Jahre Gustav Kirchhoff – Freigeist, Pionier, VisionärRuperto Carola Ringvorlesung: Kirchhoffs Erkenntnisse – auch nach 200 Jahren noch wichtig für die Quantenphysik

  • Monday, 17. June 2024, 18:00 Uhr
  • Alte Universität, Aula, Grabengasse 1, 69117 Heidelberg
    • Prof. Dr. Markus Oberthaler, Universität Heidelberg, Kirchhoff-Institut für Physik

Die Grundlagen der Quantenphysik – die Beschreibung der Natur unter extremen Bedingungen wie sie auf atomarer Ebene oder bei großer Kälte herrschen – wurden einige Jahre nach der Schaffensperiode von Gustav Kirchhoff (1824 bis 1887) gelegt. In den vergangenen 25 Jahren wurden die Möglichkeiten, diese Theorie im Labor zu testen, auf ein neues Niveau gehoben; so gelang es zum Beispiel, die kältesten Gase des Universums im Labor zu erzeugen. In seinem Vortrag wird Prof. Oberthaler aufzeigen, an welchen Stellen die Erkenntnisse von Gustav Kirchhoff für solche modernen Experimente relevant sind.

Grafik, Dreieck, Gesicht, Strahlen in verschiedenen Farben, dunkelblauer Hintergrund

Alle Termine der Veranstaltung 'Ruperto Carola Ringvorlesung'

200 Jahre Gustav Kirchhoff – Freigeist. Pionier. Visionär.

Freigeist. Pionier. Visionär: Die wissenschaftlichen Erkenntnisse Gustav Kirchhoffs sind noch heute für viele aktuelle Forschungsthemen von großer Bedeutung. Der herausragende Physiker (1824 bis 1887) ebnete als Begründer der Spektralanalyse im 19. Jahrhundert nicht nur den Weg für die moderne Astrophysik, auch die Umweltphysik, die moderne Atom- und Molekularphysik, die Chemie und die Quantenphysik setzen die Spektroskopie bis heute ein. Und ohne Kirchhoffs Regeln für elektrische Netze wären die Chipentwicklung und die Analyse elektrischer Schaltungen nicht denkbar.

Die Ruperto Carola Ringvorlesung im Sommersemester 2024 aus Anlass des 200. Geburtstags von Gustav Kirchhoff, der mehr als 20 Jahre als Professor an der Universität Heidelberg forschte und lehrte, ermöglicht – neben einer historischen Einführung in Leben und Werk Kirchhoffs – Einblicke in Bereiche der modernen Forschung, auf die das Kirchhoffsche Wirken bis heute Einfluss hat. Beispielsweise umfasst die Vortragsreihe unter anderem einen Blick auf das James Webb Space Telescope, bei dessen Konstruktion und Entwicklung gleich mehrere Errungenschaften von Kirchhoff zum Einsatz kamen: So hat der Satellit verschiedene Spektrographen an Bord, Kirchhoffs Plattentheorie für die Entwicklung der Teleskopspiegel fand Anwendung, und Kirchhoffs Strahlungsgesetze spielten eine Rolle bei der Optimierung des Sonnenschilds.

Mit der Ruperto Carola Ringvorlesung will die Universität Heidelberg zweimal jährlich gesellschaftlich relevante Forschungsfragen in unterschiedlichen Formaten an die breite Öffentlichkeit herantragen.