Theologische FakultätChristentum und Kultur – Bachelor 50%

Gegenstand des Studiengangs Christentum und Kultur sind Genese und gegenwärtige Gestalt des Christentums als kulturelles Phänomen. Das Fach vermittelt den Studierenden eine theoretisch und empirisch fundierte Ausbildung in theologischer Wissenschaft bezogen auf eine Schwerpunktdisziplin nach Wahl.

Fakten & Formalia

AbschlussBachelor of Arts
StudiengangstypGrundständig
StudienbeginnWinter- und Sommersemester
Regelstudienzeit6 Semester
Lehrsprache(n)Deutsch
Gebühren und Beiträge169.25 € / Semester
BewerbungsverfahrenStudienanmeldung für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung und ohne Aufnahmeprüfung
BewerbungsfristenInformationen zu Bewerbungsfristen erhalten Sie, nachdem Sie sich einen Studiengang zusammengestellt haben.
TeilzeitoptionJa

Inhalt des Studiums

Studierenden bietet der Bachelor Christentum und Kultur 50% ein spezialisiertes theologisches Studium in einem Schwerpunktfach (wählbar aus den Disziplinen Altes Testament, Neues Testament, Kirchengeschichte, Systematische Theologie, Religionswissenschaft und Praktische Theologie) und bis zu zwei weiteren Nebenfächern. Die Studierenden erlangen einen ersten berufsqualifizierenden Abschluss. Sie können eigenständig Probleme lösen, indem sie die für den Übergang in die Berufspraxis notwendigen Grundlagen und methodischen und praktischen Fähigkeiten erlangen. 

Abhängig vom gewählten Schwerpunktfach muss eine Quellensprache nachgewiesen werden. Für das Fach Altes Testament das Hebraicum, für das Neue Testament das Graecum, für Kirchengeschichte das Latinum oder Graecum, für Systematische und Praktische Theologie eine der alten Sprachen nach Wahl und für Religionswissenschaft/Interkulturelle Theologie ein alte Sprache nach Wahl oder eine außereuropäische Quellensprache. Sprachnachweise können die Studierenden während des Bachelorstudiums nachholen.

Aufbau des Studiums

Die Regelstudienzeit beträgt einschließlich der Abschlussprüfung sechs Semester. Muss eine Sprache nachgeholt werden, kommt gegebenenfalls noch ein weiteres Semester hinzu. Das Fach wird als Hauptfach (50% Studiengang) neben einem zweiten Hauptfach (50 % Studiengang) studiert. Als zweites Hauptfach kann jedes Fach, das für eine interdisziplinäre Verbindung mit dem Studiengang Christentum und Kultur vorgesehen ist, gewählt werden.

Das Studium beginnt mit einer Einführungsphase. Studierende können die für das Schwerpunktfach notwendige Altsprache (Latein, Griechisch oder Hebräisch) nachholen und erwerben bibelkundliche Grundlagen. Es folgt das Studium im Schwerpunktfach und den Nebenfächern. Ein Auslandsaufenthalt empfiehlt sich und kann im Wahlmodul angerechnet werden. Im Verlauf des Studiums erwerben die Studierenden auch überfachliche, berufsfeldorientierte Qualifikationen ("Fachübergreifende Kompetenzen"). Wählen die Studierenden Christentum und Kultur als erstes Hauptfach, schließt das Studium mit einer Bachelorarbeit im 6. Semester ab.

Kontakt