Bereichsbild
Links Suche
LSF eLearning2
Sprechstunden

Soweit in der Sprechstundenliste nicht anders vermerkt, finden Sprechstunden bis auf weiteres nach Vereinbarung per E-Mail mit der/-m Lehrenden statt.

 
Foto der Seminarstr. 3
Alle Fotos: Eva Végh
Öffnungszeiten
Geschäftszimmer
EINGESCHRÄNKTER BETRIEB:
Sprechzeiten Di. und Do. von 13.00 bis 15.00 Uhr
3. - 21. August geschlossen
 
EINGESCHRÄNKTER BETRIEB:
Details siehe Link oben
 
Abholung von Scheinen und Zwischenprüfungszeugnissen
Frau Thölken (Zimmer 320)
Di 9:15 - 11:15 Uhr
Do 9:15 - 11:15 Uhr
ABHOLUNG BIS AUF WEITERES NICHT MÖGLICH
 

Willkommen am Romanischen Seminar

Img 0007m Rs Palazzo Swest

Anschrift:

Universität Heidelberg
Romanisches Seminar
Seminarstraße 3

69117 Heidelberg

Corona-Infos

Seit Montag, 4. Mai 2020 haben das Geschäftszimmer und die Institutsbibliothek ihren Betrieb vor Ort in eingeschränkter Form wieder aufgenommen:

Sprechzeiten Geschäftszimmer: Di. und Do. von 13.00 bis 15.00 Uhr
Institutsbibliothek: Informationen zum eingeschränkten Betrieb

Der Publikumsverkehr bleibt vorerst auf das Geschäftszimmer und die Institutsbibliothek beschränkt.

Information der Universität zu den Corona-Massnahmen

Veranstaltungen

  • Ab 10. Juli 2020: FORUM digital
    der Studierenden der Masterstudiengänge Kontakt 

    Forum 2020

    Download: PDF-Datei inkl. Teilnahmelink

  • Bücher lesen, Bilder betrachten, Konzerte hören, Theater besuchen – was bedeuten Literaturen und Künste für Sie? Literaturen und Künste, diejenigen, die sie produzieren und vermitteln und die Orte, an denen sie erlebbar werden, sind entscheidend für das öffentliche Leben und den bürgerlichen Austausch in einer Stadt. Und doch müssen sie nicht selten um Ressourcen, Orte und Aufmerksamkeit ringen.

    Über die Bedeutung von Künsten und Literaturen in der Universitätsstadt Heidelberg, damit verbundenen Herausforderungen und Chancen diskutieren: der Professor für Politische Theorie, Michael Haus, die Leiterin des Heidelberger Kunstvereins, Ursula Schöndeling, die Quartiersmanagerin Sarah Labusga und die Leiterin des Kulturamtest Heidelberg, Dr. Andrea Edel. Was können, sollen, wollen Literaturen und Künste in ihrer Stadt?, am Montag, den 20.07., 19:30 Uhr, Heidelberger Kunstverein. Das Gespräch führt Kai Gräf, Querfeldein. Die Veranstaltung wird realisiert mit freundlicher Unterstützung der Stadt Heidelberg, der Graduiertenakademie der Universität Heidelberg, dem Internationalen Wissenschaftsforum Heidelberg sowie dem Doktorandenkovent und des Studierendenrats der Universität Heidelberg. Sie findet im Rahmen des Internationalen Promovierendensymposiums statt – eine zwei Mal im Jahr ausgelobte Förderung der Stadt-Heidelberg-Stiftung. Veranstalterinnen sind Ángela Calderón Villarino und Inéz-Maria Wellner.

Archiv (Veranstaltungen)

 

Aktuelles zum Studium

Archiv (Studium)

 
Verantwortlich: E-Mail
Letzte Änderung: 11.08.2020
zum Seitenanfang/up