Vortrag am 25. November 2019Reich, wurzellos, dekadent? Luxus und die Lebensstile ökonomischer Eliten

Referent: Prof. Dr. Markus Pohlmann, Universität Heidelberg

Top-Manager und Großunternehmen gehören zum illustren Personal der Mediengesellschaft. Sie werden ebenso schnell hochgejubelt wie als Schurken abgestempelt. Die Zuschreibung von Reichtum und Gier, Luxus und Dekadenz gehen in ihrer medialen Inszenierung gerne Hand in Hand. Tatsächlich weiß man aber wissenschaftlich wenig über die Lebensstile der Top-Manager, über ihren Umgang mit Reichtum und Luxus. Auf Basis einer großangelegten Studie zu Top-Managern in elf verschiedenen Ländern soll gezeigt werden, wie wurzellos die ökonomischen Eliten tatsächlich sind, aus welchen sozialen Verhältnissen sie kommen und wie sie mit Geld und Luxus umgehen. Dabei werden wir zeigen, dass – mit wenigen Ausnahmen – eher Understatement in diesen gehobenen sozialen Schichten zum guten Ton gehört und Spitzengehälter vor allem unter einem Aspekt relevant sind: als Maßstab für ihren eigenen Wert und ihre Reputation in der Unternehmenswelt.

Markus Pohlmann

Markus Pohlmann studierte Soziologie, Volkswirtschaftslehre und Geschichte an den Universitäten Freiburg und Bielefeld. Nach seiner Promotion folgten Auslandsaufenthalte in Korea, Taiwan und Singapur. Habilitiert wurde Pohlmann zum Thema der wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung in Ostasien. Seit 2003 ist er Professor für Soziologie mit dem Schwerpunkt Organisationssoziologie an der Universität Heidelberg. 2009/2010 war er Fellow am Marsilius-Kolleg. 

Porträt Markus Pohlmann