InternationalIm Ausland unterrichten

1. Pädagogischer Austauschdienst (PAD)

Der PAD ist als einzige staatliche Einrichtung in Deutschland im Auftrag der Länder für den internationalen Austausch und die internationale Zusammenarbeit im Schulbereich tätig. Der PAD ist eine Abteilung im Sekretariat der Ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder in der Bundesrepublik Deutschland.

Das Fremdsprachenassistentenprogramm des PAD - mindestens 6 Monate an einer ausländischen Schule (mindestens 10 Stunden pro Woche Assistenz im Deutschunterricht im Sekundarbereich) - wird als Schulpraxissemester anerkannt.

Der Pädagogische Austauschdienst (PAD) vermittelt Studierende (vorzugsweise der modernen Fremdsprachen) und insbesondere Lehramtsstudierende in den neuphilologischen Fächern als Fremdsprachenassistent/innen an ausländische Bildungseinrichtungen in Europa und Übersee, vorwiegend im Sekundarbereich. Informationen und Bewerbungsunterlagen sind erhältlich beim Akademischen Auslandsamt sowie im Anglistischen und Romanischen Seminar. Die Tätigkeit kann den schulpraktischen Teil des Schulpraxissemesters ersetzen.

Anträge sind im Bereich des Regierungspräsidiums Karlsruhe zu richten an:

Manfred Berberich
Staatliches Seminar für Didaktik und Lehrerbildung (Gymnasien) in Karlsruhe
manfred.berberich@seminar-gym-ka.kv.bwl.de

2. Schulpraxissemester im Ausland

Das Schulpraxissemester ist verpflichtender Bestandteil eines Lehramtsstudiums in Baden-Württemberg. Es kann auch ein einer dafür zugelassenen Schulen im Ausland absolviert werden.

Hinweis: Eine vergleichbare sonstige Schulpraxis (zum Beispiel als assistant teacher, in einer deutschen Schule im Ausland oder in einem Vorbereitungsdienst aus einem anderen Lehramt) kann vom Prüfungsamt auf entsprechenden Antrag als Ersatz für maximal neun Wochen des Schulpraxissemesters anerkannt werden.


Sonderfall: Praktikum an einer Deutschen Schule

Bitte beachten Sie: Die Organisation Ihres Praktikums an einer Deutschen Schule im Ausland liegt vollständig in Ihrer eigenen Verantwortung, d. h. Sie nehmen direkt Kontakt mit der Schule auf, vereinbaren den Zeitraum Ihres Praktikums, organisieren Ihre Reise etc. Außerdem gibt es an den Deutschen Schulen im Ausland keine eigens für diese Aufgabe geschulten Ausbildungslehrpersonen, die Sie während Ihres Praktikums betreuen.

3. SCHULWÄRTS – Stipendienbasierte Lehramtspraktika im Ausland

Das Goethe-Institut hat 2015 ein zentrales, stipendienbasiertes Programm zur Vermittlung von kurzzeitigen Schulpraktika für Lehramtsstudierende und junge Lehrkräfte an vom Goethe-Institut betreuten Schulen im Ausland.

4. Teaching Assistentships (TA) an Partneruniversitäten

Wer als assitant teacher ins Ausland geht, kann in der Regel  eigene Unterrichtstätigkeit (Deutschunterricht für Studierende) mit dem Besuch von Lehrveranstaltungen kombinieren. Als Gegenleistung für den Unterricht werden in den meisten Fällen Studiengebührenerlass für das eigene Studium (für die USA 1-2 Kurse pro Semester) sowie freie Unterkunft und Verpflegung und ein kleines Taschengeld gewährt. Gerade für Lehramtsstudierende ist eine TA eine ausgezeichnete und (finanziell) attraktive Möglichkeit,  wertvolle Unterrichtserfahrung in einem anderen kulturellen Kontext zu sammeln und gleichzeitig das eigene Studium voranbringen.

Eine Anerkennung als Schulpraxissemester ist in der Regel nicht möglich, da der Unterricht nicht an einem Gymnasium, sondern einer Hochschule erfolgt. Im Rahmen der USA-Austauschprogramme der Universität Heidelberg stehen teaching assistentships (TA) an der Bucknell University und am Carthage College zur Verfügung.

Bucknell University, Lewisburg, Pennsylvania, USA

1 teaching assistantship am German Department (Vergütung USD 2.700/Jahr, zusätzlich Flug, Unterkunft und Verpflegung); Unterrichtserfahrung erwünscht.

Carthage College, Kenosha, Wisconsin, USA

1-2 teaching assistantships für Deutsch; Unterkunft und Verpflegung frei, ca. USD 3.000 für das erste Jahr. Verlängerung um ein zweites Jahr erwünscht. Möglichkeit zum Erwerb eines Master in Education.

 

Weitere Möglichkeiten entnehmen Sie bitte der aktuellen Ausschreibung.

Im Rahmen der Austauschprogramme mit Neuseeland:

University of Otago, Dunedin, Neuseeland
1 -2 teaching assistantships (Praktikum) am German Department, Möglichkeit in allen Kursen zu hospitieren und im Anfängerunterricht Stunden zu übernehmen. Dauer: mindestens ein Semester. Das Praktikum ist unbezahlt. Informationen zum German Department;