Fakultät für Mathematik und InformatikAngewandte Informatik – Bachelor 50%

Studierende der Angewandten Informatik beschäftigen sich mit Planung, Modellierung, Entwurf und Umsetzung komplexer Systeme und Abläufe in Software und Hardware. 

Fakten & Formalia

AbschlussBachelor of Science
StudiengangstypGrundständig
StudienbeginnNur Wintersemester
Regelstudienzeit6 Semester
Lehrsprache(n)Deutsch und Englisch
Gebühren und Beiträge169.25 € / Semester
BewerbungsverfahrenAufnahmeprüfungsverfahren
BewerbungsfristenInformationen zu Bewerbungsfristen erhalten Sie, nachdem Sie sich einen Studiengang zusammengestellt haben.
LehramtsoptionJa

Inhalt des Studiums

Studierende des Bachelorstudiengangs Angewandte Informatik erwerben ein solides Grundwissen in der Informatik und ihrer theoretischen und mathematischen Grundlagen und erlernen typische Informatikmethoden und deren Umsetzung in der Praxis. Diese Grundkenntnisse und -fähigkeiten sollen den Absolventen und Absolventinnen die Möglichkeit geben, flexibel auf die sich rasch ändernden Anforderungen im Berufsbild Informatik zu reagieren. Interdisziplinarität und Forschungsorientierung geben dem Studiengang ein besonderes Profil.

Die Absolventinnen und Absolventen beherrschen folgende fachliche Kompetenzen 

  • Sie verfügen über Kenntnisse der Praktischen, Theoretischen, Technischen und Angewandten Informatik und der Methoden der Mathematik und können diese zur Lösung von konkreten informatischen Problemen anwenden. 
  • Sie können eine informatische Aufgabe eigenverantwortlich planen, durchführen, dokumentieren und präsentieren. 
  • Sie können innerhalb einer vorgegebenen Frist ein Problem aus dem Bereich der Informatik mit wissenschaftlichen Methoden bearbeiten und Lösungsvorschläge entwickeln und präsentieren. 
  • Sie können systematisch Programme entwerfen, implementieren und testen. 
  • Sie kennen die Konzepte für den Entwurf und die Analyse von effizienten Algorithmen und können diese bei der Erstellung von Software selbstständig einsetzen. 
  • Sie kennen die Grundlagen der Verwendung von Betriebssystemen und Verwaltung von Ressourcen und sind in der Lage, diese Kenntnisse bei dem Entwurf, der Umsetzung und der Optimierung informatischer Systeme einzusetzen. 

Für das Berufsziel Lehramt an Gymnasien bildet dieser Studiengang mit der Lehramtsoption die Voraussetzung für den anschließenden Master of Education. 

Aufbau des Studiums

Das Bachelorstudium der Angewandten Informatik vermittelt ein breites Grundlagenwissen in der Informatik. Im Rahmen der 50%-Studiengänge kann die Angewandte Informatik grundsätzlich frei mit allen anderen Fächern der Universität kombiniert werden, sofern ein entsprechendes Studienangebot besteht. Die Bachelor-Arbeit wird in einem der beiden 50%-Fächer geschrieben. 

Das Studium der Angewandten Informatik ist in die folgenden Bereiche unterteilt:

  • Informatik 
  • Mathematik 
  • Fachübergreifende Kompetenzen 
  • Bachelor-Arbeit (optional) 

Der Bereich Informatik besteht vorrangig aus Pflichtmodulen, die absolviert werden müssen, um das notwendige Grundwissen in Informatik zu erwerben. Der Wahlbereich ist sehr gering. Der Bereich Mathematik stellt durch ein Pflichtmodul die benötigten mathematischen Grundlagen bereit.

Bei den Fachübergreifenden Kompetenzen ist ein Teil der Leistungspunkte bereits durch Pflichtmodule abgedeckt, für den anderen Teil können Veranstaltungen aus dem Studienangebot der Universität oder gesonderte Angebote aus der Informatik gewählt werden. Zusätzlich kann im Rahmen der Fachübergreifenden Kompetenzen die „Lehramtsoption“ gewählt werden. Diese ermöglicht durch einen anschließenden Master of Education das Berufsziel Lehramt an Gymnasien. 

Kontakt