wissenschaft.lebenWie erreicht die Wissenschaft die Gesellschaft?

Pressemitteilung Nr. 111/2021
8. November 2021

Digitale Diskussionsrunde mit Vertretern aus Wissenschaft, Politik und Religion

Wie erreicht die Wissenschaft die Gesellschaft? Welchen Stellenwert hat sie in der öffentlichen Wahrnehmung und was kann sie in der Kommunikation mit Bürgerinnen und Bürgern von anderen gesellschaftlichen Bereichen lernen? Über diese Fragen diskutieren die Wissenschaftskommunikatorin Beatrice Lugger, der Politiker Dr. Albrecht Schütte und der Theologe Marius Fletschinger. Die Podiumsdiskussion ist Teil der Reihe „wissenschaft.leben“, die das Centre for Organismal Studies (COS) der Universität Heidelberg mit Unterstützung der Klaus Tschira Stiftung organisiert. Die aktuelle Diskussionsrunde wird aufgezeichnet und ist am 11. November 2021 ab 18 Uhr als Videopremiere zu sehen.

Beatrice Lugger ist Geschäftsführerin und Direktorin des Nationalen Instituts für Wissenschaftskommunikation in Karlsruhe. Sie diskutiert mit Albrecht Schütte, der seit 2016 dem Landtag von Baden-Württemberg angehört, und dem Mannheimer Hochschulseelsorger Marius Fletschinger. Als Vertreter von Politik und Kirche stehen sie im ständigen Austausch mit der Gesellschaft. Welche Erfahrungen machen sie im Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern, lautet eine der Fragestellungen der Veranstaltung. Moderiert wird die Podiumsdiskussion „Wie erreicht die Wissenschaft die Gesellschaft?“ von Prof. Dr. Joachim Wittbrodt vom COS, einem der Initiatoren der Reihe.

Die Reihe „wissenschaft.leben“ will mit Podiumsdiskussionen, Vorträgen und Podcasts Einblicke in die Forschung an der Universität Heidelberg bieten. Thematisch geht es dabei nicht nur um verschiedene fachliche Fragestellungen; auch die Methodik des wissenschaftlichen Arbeitens und der Alltag eines Wissenschaftlers mit seinen besonderen Herausforderungen sollen vorgestellt werden. Die Reihe ist Teil des Projekts „Bertalanffy at COS“, das seit 2012 von der Klaus Tschira Stiftung gefördert wird und mit einer Vorlesungsreihe für Schülerinnen und Schüler gestartet ist. Die Bertalanffy Lecture erinnert an Ludwig von Bertalanffy (1901 bis 1972), einen bedeutenden Biologen und Systemtheoretiker des 20. Jahrhunderts.

Die Videoaufzeichnung der Veranstaltung „Wie erreicht die Wissenschaft die Gesellschaft?“ wird über heiONLINE – das zentrale Portal der Ruperto Carola mit Vorträgen, Diskussionsrunden und Veranstaltungen in digitalen Formaten – sowie die Veranstaltungsseite der Reihe „wissenschaft.leben“ abrufbar sein.