Studium GeneraleWasser als Ressource

Pressemitteilung Nr. 75/2019
4. Juli 2019

Studium Generale mit dem Geographen Hans Gebhardt

Um das Thema „Wasser als Ressource – Überfluss, Knappheit und Verschwendung“ geht es im nächsten Vortrag des Studium Generale, zu dem die Universität Heidelberg am Montag, 8. Juli 2019, einlädt. Dazu spricht Prof. Dr. Hans Gebhardt vom Geographischen Institut der Ruperto Carola. Die Veranstaltung findet in der Aula der Neuen Universität statt und beginnt um 19.30 Uhr. 

Plakat Studium Generale 2019 - Ressourcen

Wie der Referent erläutert, sind Wasserressourcen sehr ungleich über die Erde verteilt. In seinem Vortrag wird Prof. Gebhardt auf den natürlichen und den menschengemachten Wassermangel eingehen. Mit Blick auf Wasserressourcen zwischen Überfluss und Knappheit beleuchtet er anhand einiger Beispiele die Interessen der handelnden Akteure und befasst sich mit Ressourcenkonflikten, insbesondere bei Gewässern, an denen mehrere Staaten Anteil haben. Prof. Gebhardt forscht zu Fragen der politischen Geographie und Ressourcennutzung, regional zum Vorderen Orient, zu Südostasien und China.

Das Studium Generale ist eine Veranstaltungsreihe der Universität Heidelberg, die sich an alle Mitglieder der Universität und die interessierte Öffentlichkeit wendet. Die Vorträge eines Semesters stehen unter einem gemeinsamen Rahmenthema, das von Wissenschaftlern verschiedener Fachrichtungen aus der Sicht ihrer Disziplin behandelt wird. Das Studium Generale im Sommersemester 2019 trägt den Titel „Ressourcen: Rohstoffe, Daten, Menschen“. Die letzte Veranstaltung der Reihe findet am 15. Juli statt.

Kontakt