Studium Generale – DigitalWISSENSCHAFT ALS BERUF IN ZEITEN VON FAKE NEWS UND EXPERTEN-KRITIK

Prof. Dr. Peter Weingart, Universität Bielefeld, Fakultät für Soziologie

21. September 2020

Max Webers Vorträge „Politik als Beruf“ sowie „Wissenschaft als Beruf“ – 1919 in einer erweiterten Fassung veröffentlicht – gelten als Schlüsstexte für seine Antworten auf zentrale Fragen der modernen Kultur. Weber definiert Wissenschaft als fachlich betriebenen Beruf im Dienst der Selbstbesinnung und der Erkenntnis tatsächlicher Zusammenhänge. Damit erteilt er eine entschiedene Absage an die Wissenschaft als Bühne, als Sensation oder als Kanzel der Verkündigung von „letzten“ Werten oder Wahrheiten. Mit der Frage, was dies in Zeiten von Fake News und Experten-Kritik bedeutet, setzt sich der Bielefelder Soziologe Peter Weingart auseinander.

Pressemitteilung

Max Weber im Spiegel der Referenten

Wissenschaft als Beruf in Zeiten von Fake News und Experten-Kritik