icon-symbol-logout-darkest-grey
Prof. Dr. Michael Platten, Dr. Dr. Lukas Bunse (Hella Bühler-Preisträger 2019), Mitglieder der Arbeitsgruppe von Herrn Dr. Sergio P. Acebrón (Hella Bühler Preisträger 2021), Rektor Prof. Dr. Dr. h.c. Bernhard Eitel

Hochdotierter Hella Bühler-Preis verliehen

Sergio P. Acebrón und Lukas Bunse für herausragende Arbeiten in der Krebsforschung ausgezeichnet

Im Rahmen einer Festveranstaltung in den Marsilius-Arkaden am 17. Mai 2022 erhielten die beiden Forscher den mit jeweils 100.000 Euro dotierten Preis. Die von der Universität Heidelberg vergebene Auszeichnung wendet sich an junge Forscherinnen und Forscher, die bereits durch herausragende wissenschaftliche Qualität in der Krebsforschung auf sich aufmerksam gemacht haben. Das Preisgeld soll sie dabei unterstützen, ihre vielversprechenden Forschungsarbeiten fortzuführen und zu vertiefen.

Dr. Sergio P. Acebrón (Preisträger 2021) erforscht am Centre for Organismal Studies (COS) der Universität Heidelberg Signalprozesse. Sein Fokus liegt hierbei auf möglich auftretenden Defekten in diesen Prozessen, die zu Fehlregulationen von Stammzellen und somit zu Krebs führen können. Die Laudatio auf Dr. Acebrón übernahm Prof. Dr. Jan Lohmann, Geschäftsführender Direktor des COS.

Dr. Dr. Lukas Bunse (Preisträger 2019) ist Neurologe und Experte auf dem Gebiet der Gehirntumorimmunologie. Mit seinem Team erforscht er gehirntumortypische Immunresistenzmechanismen. Seit 2019 ist Dr. Bunse an der Neurologischen Klinik des Universitätsklinikums Mannheim tätig. Die Laudatio auf den Preisträger von 2019 hielt Prof. Dr. Michael Platten, Direktor der Neurologischen Klinik des Universitätsklinikums Mannheim.

Die Übergabe des Preises erfolgte durch den Rektor der Universität Heidelberg, Herrn Prof. Dr. Dr. h.c. Bernhard Eitel. Beide Wissenschaftler erläuterten jeweils im Anschluss ihre Forschung und wie sie das Preisgeld im Rahmen ihrer Forschung eingesetzt haben bzw. einsetzen werden. Bei sommerlichen Temperaturen bestand im Anschluss an die Verleihung die Möglichkeit zum Austausch zwischen den Preisträgern und den anwesenden Gästen.

Der Hella Bühler-Preis geht zurück auf die Zahnärztin Dr. Hella Bühler, welche der Universität ihr Vermögen mit der Auflage vermacht hatte, aus den Erträgen einen Preis in der Krebsforschung auszuloben. Seit 2004 unterstützt der nach ihr benannte Forschungspreis Nachwuchswissenschaftler*innen der Universität Heidelberg und gehört zu den höchstdotierten Auszeichnungen auf dem Gebiet der Krebsforschung in Deutschland.

Impressionen der Festveranstaltung

  • Zum Vollbildmodus wechseln

    Hans-Peter Wild Stipeniaten
  • Zum Vollbildmodus wechseln

    Prof. Dr. Michael Platten
  • Zum Vollbildmodus wechseln

    Prof. Dr. Michael Platten, Dr. Dr. Lukas Bunse, Rektor Prof. Dr. Dr. h.c. Bernhard Eitel
  • Zum Vollbildmodus wechseln

    Saxofon-Duo „Saxclusive“
  • Zum Vollbildmodus wechseln

    Dr. Dr. Lukas Bunse
  • Zum Vollbildmodus wechseln

    Prof. Dr. Jan Lohmann
  • Zum Vollbildmodus wechseln

    von links nach rechts: Prof. Dr. Jan Lohmann, Dr. Sergio P. Acebrón (Hella Bühler Preisträger 2021) live zugeschaltet umgeben von den Mitgliedern seiner Arbeitsgruppe auf der Bühne, Rektor Prof. Dr. Dr. h.c. Bernhard Eitel
  • Zum Vollbildmodus wechseln

    Saxofon-Duo „Saxclusive“
  • Zum Vollbildmodus wechseln

    Prof. Dr. Michael Platten, Dr. Dr. Lukas Bunse (Hella Bühler-Preisträger 2019), Mitglieder der Arbeitsgruppe von Herrn Dr. Sergio P. Acebrón (Hella Bühler Preisträger 2021), Rektor Prof. Dr. Dr. h.c. Bernhard Eitel