EU - Forschungsrahmenprogramm 2021 – 2027Horizon Europe

Am 1. Januar 2021 ist „Horizon Europe“ gestartet, welches als das neue EU-Rahmenprogramm für Forschung und Innovation das Vorgängerprogramm „Horizon 2020“ ablöst und bis zum 31. Dezember 2027 läuft.

Horizon Europe ist in drei Programmsäulen strukturiert:

Säule I: Wissenschaftsexzellenz

In der Programmsäule „Wissenschaftsexzellenz“ finden sich Programme zur themenoffenen (Individual-)Förderung:

  • Europäischer Forschungsrat (ERC)
  • Marie Skłodowska-Curie-Maßnahmen (MSCA)
  • Forschungsinfrastrukturen

Säule II: Globale Herausforderungen und industrielle Wettbewerbsfähigkeit Europas

In der zweiten Säule werden die bisherigen 13 Themenfelder von Horizon 2020 zu sechs Bereichen (Clustern) zusammengeführt, welche zur Bewältigung der großen gesellschaftlichen Herausforderungen beitragen sollen:

  • Gesundheit
  • Kultur, Kreativität und eine inklusive Gesellschaft
  • Zivile Sicherheit für die Gesellschaft
  • Digitalisierung, Industrie und Weltraum
  • Klima, Energie und Mobilität
  • Lebensmittel, Bioökonomie, natürliche Ressourcen, Landwirtschaft und Umwelt
     
Horizon Europe

Säule III: Innovatives Europa

In der dritten Säule sind innovationsbezogene Fördermaßnahmen verortet: 

  • Europäischer Innovationsrat (EIC)
  • Europäische Innovationsökosysteme
  • Europäisches Innovations- und Technologieinstitut (EIT)


Der Heidelberg Research Service vom Dezernat Forschung unterstützt Forschende der Universität Heidelberg bei der Antragstellung und Projektabwicklung von Forschungsprojekten im Rahmen von Horizon Europe:

Antragstellung & Förderberatung