Prof. Dr. Katja Patzel-Mattern | Veranstaltungsarchiv

Einzelvorträge
Tagungen
Workshops
Netzwerktreffen

Einzelveranstaltungen

Workshop Markt Macht Kultur Vortrag Dommann

Monika Dommann (Zürich): "Bühnen des Kapitalismus: Eine Archäologie des Börsenrings im Film"

Im Rahmen des interdisziplinären Workshops „Markt Macht Kultur“ fand am 8. Juli 2015 um 18Uhr c.t.  Prof. Monika Dommann (Zürich) zum Thema "Bühnen des Kapitalismus: Eine Archäologie des Börsenrings im Film" statt.

 

 

Podiumsdiskussion mit Ministerin Theresia Bauer / 2. Denkerinnen-Konferenz

Am Freitag, den 12. Juni 2015, fand die 2. Denkerinnen-Konferenz unter dem Motto „Anders Arbeiten! Anders Studieren? Ein neues Modell Arbeitswelt“ im Max-Weber-Institut für Soziologie statt. Studierende gingen der Frage nach, warum man heute noch studieren sollte und was einen nach dem Studium erwartet.

Zusammen mit Frau Prof. Monika Buhl (Institut für Bildungswissenschaften) moderierte Frau Prof. Patzel-Mattern die Podiumsdiskussion mit Frau Theresia Bauer, der baden-württembergischen Landesministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst, zum Thema "Akademiewahn und Bologna-Prozess".

Ein Interview mit Katja Patzel-Mattern zu der Frage, wie sich Bildung und Arbeitswelt seit der Bologna-Reform zueinander verhalten, finden Sie hier

 

 

Gebhardt_110pixelProf. Dr. Miriam Gebhardt (Universität Konstanz): Das Unbehagen im deutschen Feminismus - eine kritische Diskursgeschichte 7. November 2013 

Am 7. November 2014 hielt Dr. Miriam Gebhardt einen Vortrag zum Thema "Das Unbehagen im deutschen Feminismus – eine kritische Diskursgeschichte". Der Vortrag befasste sich kritisch mit den historischen Bedingungen dieser Entwicklung und stellt die Frage, an welchem Punkt es zu einer diskursiven Engführung kam, und ob die aktuelle Sexismus-Debatte und Anlass zur Hoffnung auf ein Wiedererblühen der feministischen Debatte geben. 

Der Vortrag wurde veranstaltet vom Gleichstellungsbüro und von der Professur für Wirtschafts- und Sozialgeschichte, Prof. Dr. Katja Patzel-Matern. 

Weitere Informationen finden Sie hier.Externer Inhalt

 

 


Vortragsreihe: "Wirtschaftsgeschichte - Eine Disziplin wird neu gedacht!"


Seit dem Wintersemester 2011/12 veranstaltet die Professur für Wirtschafts- und Sozialgeschichte jedes Semester eine Vortragsreihe mit entweder sozial- oder wirtschaftshistorischem Schwerpunkt, die Potentiale, Anwendungsgebiete und aktuelle Entwicklungen der Disziplinen in den Blick nimmt. Hier können Sie sich über vergangene Vorträge informieren.

KatjaVorlesung AhujaKrebsWelskoppBild_Petri_2Photo_Garner

 

Bericht über den Vortrag des Wintersemesters 2016/17
Dr. Dr. Grischka Petri (Universität Bonn) – "Künstlerethos, Copyright und "droit Moral" oder: das gemeinsame Problem Albrecht Dürers und der Fotografen". 20. Januar 2016

Bericht über den Vortrag des Sommersemesters 2016
Dr. Guillaume Garner (École normale supérieure Lyon) – "Kamerlialismus im Alten Reich (1740–1800) zwischen theoretischem Diskurs und wirtschaftspolitischer Praxis". 10. Mai 2016

Bericht über den Vortrag des Wintersemesters 2015/16
Dr. Ute Engelen (Universität Mainz) – "'Mombach ist ein Industriegebiet und kein Kurort.' Konflikte zwischen chemischen Betrieben und Anwohnern im Raum Mainz–Wiesbaden". 26. November 2015

Bericht über den Vortrag des Wintersemesters 2014/15
Dr. Ute Engeren (Universität Mainz) – "Demokratisierung der betrieblichen Sozialpolitik? Das Volkswagenwerk in Wolfsburg und Automobiles Peugeot in Sochaux 1944-1980." 23. Januar 2015

Berichte über die Vorträge des Sommersemesters 2014
PD. Dr. Steffen Sammler (Universität Leipzig) – "Markterschließung im Europa der industriellen Revolution. Wahrnehmungen und Praktiken sächsischer Unternehmer." 8. Mai 2015
Prof. Dr. Guido Thiemeyer (Universität Düsseldorf) – "Divergenz oder Konvergenz? Deutsche und französische Währungskulturen und die Debatte um die Europäische Währungsunion in den 1990 Jahren." 10. Juli 2014

Rückschau von Frau Prof. Patzel-Mattern auf die Vortragsreihe 2013

Berichte über die Vorträge des Wintersemester 2013/14
Dr. Martin Lutz (HU Berlin)– "Religiöse Ordnungsvorstellungen und ihre wirtschaftlichen Konsequenzen". 14. November 2013
Prof. Dr. Jochen Streb (Universität Mannheim) – "Die Bekämpfung des 'Simulantentums' in den Krankenkassen der Bergleute im 19. Jahrhundert. Wirtschaftshistorische Perspektiven". 12. Dezember 2013
Prof. Dr. Jakob Tanner (Universität Zürich) – "Volatile Finanzmärkte, Börsenindikatoren und Wirtschaftskurven: Zur visuellen Transformation der 'unsichtbaren Hand' seit dem 18. Jahrhundert." 09.Januar 2014

Berichte über die Vorträge des Sommersemesters 2013
Dr. Stefanie van de Kerkhof (Universität Mannheim) – "Kriegsbrot, Wurstimitate und Papiertextilien - Ersatzstoffwirtschaft als effiziente Lösung für Ressourcenknappheit im Ersten Weltkrieg?" 07. Mai 2013
Dr. Rüdiger Graf – "Überfluss als Problem? Öl und Ölkrisen in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts". 18. Juni 2013
Prof. Dr. Bernd-Stefan Grewe (Pädagogische Hochschule Freiburg) – "Die 'Steuerung der Holznot': Reaktionen auf die große Ressourcenkrise des 19. Jahrhunderts". 02. Juli 2013

Berichte über die Vorträge des Wintersemesters 2012/13
Dr. Stefan Krebs – „Eine Wissensgeschichte der Automobilreparatur: Über die soziale Praxis des diagnostischen Hörens, 1920-1980“. 30. Oktober 2012
Dr. Alexander Geppert – „Die Zeit des Weltraumzeitalters, 1942-1972“. 04. Dezember 2012
Prof. Dr. Henry Keazor – „Space 1999: Eine Weltraum-Odyssee im Fernsehen“. 11. Dezember 2012

Berichte über die Vorträge des Sommersemesters 2012
Animate History. Human-Animal-Studies und die Geschichtswissenschaft", 26.06.2012
Prof. Dr. Andrea Komlosy (Wien) – "Im Schatten von globalgeschichtlicher und kulturwissenschaftlicher Dominanz. Zur Neubestimmung von Sozialgeschichte". 22.05.2015
Prof. Dr. Marcel van der Linden (Amsterdam) – "Plädoyer für eine neue Geschichtsschreibung der Arbeit". 8. Mai 2012

Berichte über die Vorträge des Wintersemesters 2011/12
Prof. Dr. Ravi Ahuja - Erfolge, Ermüdungen, Erneuerungen? Eine Kritik der indischen Sozialgeschichtsschreibung seit den 1960ern. 15.11.2011.
PD Dr. Morten Reitmayer (Trier) - Sozialgeschichte und Ideengeschichte. 6.12.2011.
Prof. Dr. Thomas Etzemüller (Oldenburg) - Sozialgeschichte in der Erweiterung - Erneut? Überlegungen zur Genese und Entwicklungsfähigkeit einer Disziplin.
Prof. Dr. Thomas Welskopp (Bielefeld)
- Sozialgeschichte 3.0. Dienstag, 24.1.2012.

 

 


Tagungen


22. bis 24. März 2012

Wahrnehmung, Kommunikation und Bewältigung industrieller Katastrophen vom 18. bis zum 21. Jahrhundert: Bergbau – Chemieindustrie – Kernenergie

Katja Patzel-Mattern, Clemens Wischermann, Bernhard Kleeberg

Bericht Externer Inhalt

 


29. und 30. April 2011

Der Faktor Zeit im globalen Kontext. Theoretische und empirische Perspektiven für das 19. und 20. Jahrhundert

Katja Patzel-Mattern, Albrecht Franz

Bericht Externer Inhalt

 


23. bis 25. Juli 2009

Krisengeschichte(n): ‚Krise’ als Leitbegriff und Erzählmuster in kulturwissenschaftlicher Perspektive

Professur für Wirtschafts- und Sozialgeschichte in Kooperation mit dem Forschungsprojekt A6 „Cultures of Desaster“ im Cluster „Asia and Europe“, Institut für Fränkisch-Pfälzische Geschichte und Landeskunde / Universität Heidelberg

Bericht Externer Inhalt

 

25. und 26. Juni 2009

Das integrative Potential von Elitekulturen (in Kooperation mit PD Dr. Miriam Gebhard und Prof. Dr. Stefan Zahlmann)

Professur für Wirtschafts- und Sozialgeschichte / Universität Heidelberg in Kooperation mit dem SFB 485 „Norm und Symbol / Universität Konstanz

Bericht Externer Inhalt

 


Workshops

3. Juli 2015

Interdisziplinärer Workshop „Markt Macht Kultur“ 

Zentrum für Geschichts- und Kulturwissenschaften, Universität Heidelberg

MarktMachtKultur_2MarktMachtKultur_3MarktMachtKultur_1

 

21. bis 22. Februar 2014

Von Knoten und Kanten? - Netzwerktheoretische Ansätze zur Untersuchung der osmanischen und deutschen Geschichte im 19. und 20. Jahrhundert" 

Aysegül Argıt, M.A., und Rabea Limbach, M.A. (Doktorandinnen an der Professur für Wirtschafts- und Sozialgeschichte) 

Den Bericht zum Workshop finden Sie hier.
Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage

 


2. und 3. August 2012

Emotionen und Geschichtswissenschaft

Christiane Bürger, Max Gawlich

Bericht Externer Inhalt

 


3. Dezember 2010 und 21. Januar 2011

Konflikte der Globalisierung

Professur für Wirtschafts- und Sozialgeschichte / Universität Heidelberg  in Kooperation mit der Professur für Neuere und Neueste Geschichte am Institut für Geschichte des KIT
 



Netzwerktreffen: Industrielle Krisenkommunikation im 20. Jahrhundert. Theoretische Bestimmung und kommunikative Bewältigung industrieller Störfallkrisen im deutschen Sprachraum in historischer Perspektive

 

4. und 5 März 2010

1. Netzwerktreffen

Katja Patzel-Mattern, Bernhard Kleeberg, Clemens Wischermann

BerichtExterner Inhalt

 

29. und 30. Oktober 2010

2. Netzwerktreffen

Katja Patzel-Mattern, Bernhard Kleeberg, Clemens Wischermann

BerichtExterner Inhalt

 

8. und 9. April 2011

3. Netzwerktreffen

Katja Patzel-Mattern, Bernhard Kleeberg, Clemens Wischermann

BerichtExterner Inhalt

 

7. und 8. Oktober 2011

4. Netzwerktreffen

Katja Patzel-Mattern, Bernhard Kleeberg, Clemens Wischermann

 

 

Seitenbearbeiter: E-Mail
Letzte Änderung: 15.10.2017
zum Seitenanfang/up