Prof. Dr. Katja Patzel-Mattern | Professur für Wirtschafts- und Sozialgeschichte

 

KPM_7/17_Foto_LehrstuhlKontakt:

Prof. Dr. Katja Patzel-Mattern
Tel. ++49 (0)6221-543973
Dienstzimmer R038
kpm@zegk.uni-heidelberg.de

 

Postanschrift:

Historisches Seminar
der Universität Heidelberg
Grabengasse 3–5
69117 Heidelberg

 

 

 

 


Arbeitsgruppe Wirtschafts- und Sozialgeschichte im Sommersemester 2017


 

Aktuelle Informationen und Termine

  • Stellenausschreibung: 
    Wir suchen ab sofort eine wissenschaftliche Hilfskraft (geprüft) für dem Umfang von 20 Stunden/Woche. Bewerbungen werden in elektronischer Form (PDF) bis zum 19.11. erbeten an: Gina Fuhrich (gina.fuhrich@zegk.uni-heidelberg.de). Nähere Information entnehmen Sie bitte der AusschreibungAdobe.
     
  • Die Dissertation von Rabea Limbach „Die Briefkopierbücher der Speyerer Handelshäuser Joh. Heinrich Scharpff und Lichtenberger & Co. (1815 -1840)“ wurde für dem "Pfalzpreis für pfälzische Geschichte und Volkskunde 2017 - Nachwuchspreis", Bezirksverband Pfalz, nominiert. Nähere Informationen finden Sie hierExterner Inhalt
     
  • Am 13. November wird Katja Patzel-Mattern einen Vortrag halten zu dem Thema "Der Bourgeoise und der Proletarier – Klasse und Identität im 19. und 20. Jahrhundert". Der Vortrag findet im DAI Heidelberg um 20.00 Uhr statt, weitere Informationen finden Sie hierExterner Inhalt
  • Am 24. Januar 2018 wird Katja Patzel-Mattern im Rahmen der Ringvorlesung "Oktoberrevolution 1917" einen Vortrag halten mit dem Titel "'Die russische Revolution als Fleisch von unserem Fleische'? Zur Rezeption der Revolution in der deutschen Arbeiterbewegung."
    Nähere Informationen finden Sie hierExterner Inhalt
     
  • Im Oktober startet das Promotionskolleg „Kunst, Kultur und Märkte. Geschichte der europäischen Kulturwirtschaft vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart“ des Zentrums für Europäische Geschichts- und Kulturwissenschaft (ZEGK). In interdisziplinärer Zusammenarbeit von Geschichts- und Musik- und Religionswissenschaften sowie Kunstgeschichte untersucht das Kolleg die Beziehungen zwischen Markt und Kulturgütern in historischer Perspektive. Weitere Informationen zum Promotionskolleg, dessen Sprecher_in Prof. Dr. Katja Patzel-Mattern und Prof. Dr. Cord Arendes sind, finden Sie auf der Seite des ZEGKExterner Inhalt.'
     
  • Wir gratulieren Dr. Christiane Bürger zum Johannes Zilkens-Promotionspreis 2017 der Studienstiftung des Deutschen Volkes, den sie für ihre Arbeit „Kolonialgeschichte(n). Das koloniale Namibia in der Geschichtsschreibung der DDR und BRD“ erhalten hat. Die Arbeit erschien im März 2017 im transcript-Verlag unter dem Titel: Deutsche Kolonialgeschichte(n). Der Genozid in Namibia und die Geschichtsschreibung der DDR und BRD, nähere Informationen finden Sie hier.

 

 

 

Seitenbearbeiter: E-Mail
Letzte Änderung: 04.11.2017
zum Seitenanfang/up