Bereichsbild
Kontakt

Hauptstraße 126
69117 Heidelberg
Tel.: 06221 54-7697
Fax: 06221 54-7271

gleichstellungsbuero@uni-heidelberg.de


Telefonische Sprechzeiten:
Mo-Fr 9-12 Uhr


Für Beratungstermine bitte telefonisch oder per Email
einen Termin vereinbaren

 
 

 

 
Schnelleinstieg
Familiengerechte Universität
Chancengleichheit und Diversity
Charta der Vielfalt

Aktuelles

Online-Tutorial zu Gender-Bias im Berufungsverfahren

Bild1

Gleichberechtigung im Berufsleben? Rechtlich gesehen heute selbstverständlich. Doch im Alltag können verschiedene Einflüsse zu einer Ungleichbehandlung von Frauen und Männern führen. Das Online-Tutorial „Gender-Bias im Berufungs­verfahren“ informiert darüber und spricht Empfehlungen aus, wie sich dies verhindern lässt.  ->weiterlesen

 


Aktuelle Ausschreibung des Olympia-Morata-Programms

Olympia MorataIn dem Programm werden fortgeschrittene promovierte Nachwuchswissenschaftlerinnen der Universität Heidelberg gefördert. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

 
 
 
 

100 Jahre Frauenwahlrecht

100 Jahre Veranstaltungswoche an der Universität
5. - 9. November 2018


Wählen - dieses Recht ist heute selbstverständlich...Das war vor 100 Jahren anders!
-> weiterlesen

 


Workshop: Flexible Arbeitsmodelle zur Vereinbarkeit von Wissenschaft und Familie

Gespraech4Flexible Arbeitsmodelle sind attraktiv. Sie fördern die Vereinbarkeit von Wissenschaft und Privatleben, die Gleichstellung von Frauen und Männern. Mit einem Vortrag zu diesem Thema wird die Veranstaltung "Vereinbarkeit von Wissenschaft und Familie" eröffnet. ->weiterlesen

 


Veranstaltungsübersicht Wintersemester 2018/2019

Agenda Ss2014 BildAuch im Wintersemester 2018/2019 bietet das Gleichstellungsbüro wieder Veranstaltungen und Weiterbildungsangebote an. Zu diesen Seminaren,  Workshops und Programmen laden wir Sie sehr herzlich ein. Eine Übersicht finden Sie auf der Agenda.

 

 


 

Broschüre: Gegen sexuelle Belästigung, Mobbing und Stalking

PublikationAufgabe der Wissenschaft ist es, gesellschaftliche Probleme zu erkennen, zu analysieren und Lösungen vorzuschlagen. Dies gilt auch für alle Formen herabwürdigenden Verhaltens. Die Universität Heidelberg geht deshalb als Institution voran und übernimmt Verantwortung: Sie schafft eine Umgebung, in der sich alle Universitätsmitglieder sicher bewegen können und in der Respekt und Achtung den Umgang miteinander prägen. Die vorliegende Broschüre dokumentiert dieses Selbstverständnis der Universität Heidelberg und informiert über Verfahrenswege im Umgang mit herabwürdigendem Verhalten.->weiterlesen
 

Charta "Familie in der Hochschule"

Publikation1Seit 2010 als familiengerechte Hochschule von der gemeinnützigen Hertie GmbH zertifiziert, hat die Universität Heidelberg nun auch die Charta "Familie in der Hochschule" unterzeichnet.

Zur Meldung der Universität Heidelberg

 


The impact of implicit bias for women in academia

GewichtungLERU hat sich mit der Frage beschäftigt, wie Vorurteile den akademischen Leistungsgedanken untergraben können und sich mit den führenden europäischen Universitäten beraten, um herauszufinden, wie ihre Mitglieder die Vorurteile einschätzen und wie sie damit umgehen. Die Ergebnisse werden in der neuesten LERU-Beratungsunterlage diskutiert. ->weiterlesen

 


30 Jahre Gleichstellung

Logo Gleichstellung Ohne UniDie Gleichstellung an der Universität Heidelberg hat viele Gesichter – und das seit dreißig Jahren. Im November 1987 wurde das Amt der Frauenbeauftragten an der Universität Heidelberg eingerichtet. Die Geschichte des Amtes ist ebenso gradlinig wie vielgestaltig und vielstimmig. -> weiterlesen

 


Gleichstellung als Dauerauftrag

AnfuehrungszeichenIm Interview mit dem Unispiegel über ihre neuen Aufgaben als Gleichstellungsbeauftragte wünscht sich Katja Patzel-Mattern für ihre Amtszeit, dass die Universität Heidelberg nicht nur der gesellschaftlichen Diskussion folgt, sondern vorangeht. ->weiterlesen

 


TOTAL E-QUALITY Prädikat für Chancengleichheit und Diversity

Teq Diversity Logo 360pxDie Universität Heidelberg ist mit dem TOTAL E-QUALITY Prädikat für Chancengleichheit und Diversity ausgezeichnet worden und gehört damit zu den Prädikatsträgern 2017.

TOTAL E-QUALITY steht für ein erfolgreiches und nachhaltiges Engagement für Chancengleichheit und Vielfalt im Beruf. ->weiterlesen

 


Universität Heidelberg erneut als familienfreundliche Hochschule bestätigt

FamilieDie Ruperto Carola ist erneut als familienfreundliche Universität im Audit der berufundfamilie gGmbH – einer Initiative der gemeinnützigen Hertie-Stiftung – bestätigt worden. Verliehen wird das Zertifikat an Hochschulen, die ihre Personalpolitik und die Gestaltung des Arbeitsumfeldes für Beschäftigte, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Studierende darauf ausrichten, dass die Vereinbarkeit von Familie, Beruf und Studium in größtmöglicher Weise gewährleistet werden kann. ->weiterlesen

 


Mutterschutz für Studentinnen

Schwangerschaft2Am 4. Mai 2016 hat das Bundeskabinett beschlossen, den Mutterschutz neu zu regeln. Nun haben auch Schülerinnen und Studentinnen ein Recht auf Mutterschutz..  ->weiterlesen

 

 


Sprachliche Aspekte der Diversität

Publikation4Für die praktische Umsetzung einer gendergerechten Sprache steht mit dieser Beispielsammlung eine Orientierungshilfe zur Verfügung. Darin sind verschiedene Formulierungsmöglichkeiten aufgeführt. ->weiterlesen

 

 


Upstream - ein Mathematik-Mentorinnenprogramm

Frau _3_Das Programm richtet sich an Mathematikerinnen auf allen Qualifizierungsstufen, von der Schülerin über die Studentin bis zur Professorin. Für weitere Informationen ->weiterlesen

 

 


Verbindungsstelle Chancengleichheit

Weniger-frauen1

Die Verbindungsstelle Chancengleichheit steht mit einer Ansprechpartnerin für alle wissenschaftlichen Einrichtungen zur Verfügung, um zentrale und lokale Angebote zu koordinieren und um die Fakultäten bei der Konzeption und Durchführung von Gleichstellungsmaßnahmen zu unterstützen. ->weiterlesen

 


Kann man Zeit kaufen? Ja, manchmal. Mit dem Concierge-Service an der Universität Heidelberg

Kinderbetreuung1

WissenschaftlerInnen und GastwissenschaftlerInnen der Universität können mit dem individuellen Leistungsangebot des Concierge-Service die Erfordernisse von Beruf und familiären Alltag besser bewältigen. ->weiterlesen

Verantwortlich: E-Mail
Letzte Änderung: 12.12.2018
zum Seitenanfang/up