TOTAL E-QUALITY

Für ihr Engagement und ihre Initiativen in den Bereichen Gleichstellung und Diversity erhält die Universität Heidelberg das TOTAL E-QUALITY-Prädikat. Gewürdigt wird damit ein erfolgreiches und nachhaltiges Engagement für Chancengleichheit und Vielfalt im Beruf. Zur Durchführung aller Diversity-Management-Maßnahmen wurde an der Ruperto Carola im November 2012 das „Kompetenzzentrum Gender und Diversity“ eingerichtet.

In der Begründung der Jury heißt es: „An der Universität Heidelberg werden in allen Aktionsfeldern überzeugende, darunter auch zahlreiche innovative Initiativen umgesetzt. Die an der Universität verwirklichte institutionelle Verankerung von Zielstellungen und Verantwortlichkeiten in den Bereichen Gleichstellung und Diversity einschließlich der Koordination der Zusammenarbeit zwischen zentralen und dezentralen Akteurinnen und Akteuren stellt eine sehr gute Grundlage für die Entwicklung und Umsetzung erfolgreicher Maßnahmen dar.“

„Allen Universitätsmitgliedern gleiche Chancen in Ausbildung und Wissenschaft zu bieten, bedeutet auf der einen Seite Barrieren abzubauen und andererseits Maßnahmen zu ergreifen, damit alle Potentiale gefördert werden“, sagt Dr. Agnes Speck, Leiterin des Gleichstellungsbüros an der Universität Heidelberg. „Das Ziel des Diversity-Programms der Universität Heidelberg ist es, den Kulturwandel, den Internationalisierung mit sich bringt, aktiv und gestaltend in Forschung und Lehre aufzunehmen.“

Die Verleihung des TOTAL E-QUALITY-Prädikats findet am 27. Oktober 2017 in Gelsenkirchen statt.

Zur Pressemitteilung

TOTAL E-QUALITY Deutschland e.V.

Teq Diversity Logo 360px

 

 
Verantwortlich: E-Mail
Letzte Änderung: 06.09.2017
zum Seitenanfang/up